Wissenschaft des tages

Da sage doch niemand, es gäbe keine guten nachrichten mehr: es gibt möglicherweise eine leicht handhabbare früherkennung schwerer verläufe von corona-infekzjonen anhand einer urinprobe.

Konkret fanden sich bei diesen Patienten erhöhte Werte von Blut, weißen Blutkörperchen und dem Protein Albumin im Urin

Diese untersuchung ist so einfach, dass mir die nachricht fast schon zu gut vorkommt, um wahr sein zu können. Aber sollte sich das als ein einigermaßen eindeutiger und zuverlässiger marker für schwere verläufe erweisen, wird es vielleicht möglich, frühzeitig wirksam gegenzusteuern und in vielen fällen die intensivmedizinische behandlung, schwere chronische spätfolgen oder gar den tod zu vermeiden.

Wenn dieser weg gangbar wäre, könnte es wenigstens nicht mehr so leicht zu einer überlastung der klinischen gesundheitsversorgung kommen, und damit hätte corona den schlimmsten aspekt seines schreckens verloren: die möglichkeit massenhaften sterbens, weil erkrankte nicht mehr behandelt werden können. Von daher hoffe ich auf gute neuigkeiten aus den laufenden studien. 👍

Pamfletenkwelle

Wie viele von den pamfleten, dass Bill Gates die weltherrschaft erlangen will, indem er uns alle vertschippt, versklavt und durchimpft, wohl mit meikrosoft wörd geschrieben wurden, laufend unter meikrosoft windohs, versteht sich. Moderne wirrköpfe aus der verschwörungs-klaut verwenden selbstverständlich offißß 365…

Endlich wieder auslandsurlaub!

Die wegen der Corona-Krise geschlossene Grenze zwischen Deutschland und Österreich soll am 15. Juni wieder vollständig geöffnet werden

Ich empfehle einen urlaub in ischgl [link geht zu juhtjuhbb], dem ballermann der alpen und dem seuchenherd, an dem sich große teile europas infiziert haben. Wird zeit, dass der tuhrismus wieder hochgefahren wird!

Smartauto des tages

Da hat jemand 13 unterhaltungs- und medien-komponenten aus teslas bekommen (meist auf ihh-bäh gekauft), die bei reparaturen oder beim aufmotzen für einen neuerlichen verkauf ausgebaut wurden, und eine größere menge persönlicher daten darauf gefunden, mit denen auch kriminelle eine menge anfangen könnten [link geht auf einen englischsprachigen artikel]:

Der forscher — selbstbezeichnung: „teslabastler, der interessiert daran ist, wie die dinge funkzjonieren“ — kam kürzlich an 13 tesla-MCUs (abk. für mediensteuereinheiten), die bei reparatur oder überholung aus den elektroautos entfernt wurden. Jede dieser einheiten war eine fundgrube an sensiblen informazjonen, obwohl sie ausgemustert wurde. Beispiele waren adressbücher von angeschlossenen händis, anrufprotokolle mit hunderten von einträgen, aktuelle kalendereinträge, im klartext gespeicherte spottifein- und WLAN-passwörter, posizjon von wohnung, arbeitsplatz und allen orten, zu denen irgendwann einmal navigiert wurde, sowie sitzungscookies, die den zugriff auf netflix und juhtjuhbb (und zugehörige guhgell-mäjhl-konten) ermöglichten.

Mit gruß an alle, die ihr auto verkaufen wollen! Denn der digitale scheißdreck ist inzwischen in jedem auto verbaut, und ich glaube nicht, dass andere autohersteller mehr auf privatsfäre und datensicherheit achten. Ihr müsst also selbst rauskriegen, wie ihr die scheiße vorm verkauf löscht, und das wird nicht so einfach sein wie bei das löschen von dateien unter einem betrübssystem, das euch die verfügungsgewalt über das dateisystem gewährt, weil das selbstverständlich ist. Wenns keine andere dokumentierte möglichkeit gibt, müsst ihr halt einen großen hammer nehmen, die daten durch fysikalische speicherzerstörung löschen und vorm verkauf eures scheißautos eine neue medieneinheit kaufen und einbauen.

Eine große sqlite-datenbank mit dem ganzen sinnlos zusammengesammelten kram drin klingt nach „industriestandard“. Und die meisten autobesitzer ahnen gar nicht, was da alles dauerhaft gespeichert wird — zum beispiel, dass jedesmal, wenn da einer sein scheißhändi bekwem verbindet, um mal ein bisschen musik über die autoanlage zu hören, grundlos das gesamte adressbuch nebst anrufhistorje ins auto kopiert wird. Woher soll man das auch wissen. Es ist ja unsichtbar. Und alles ist so modern und bekwem geworden! Und so einfach und benutzerfreundlich! Da brauchste ja auch gar nix mehr zu verstehen. Damit kommen sogar idjoten klar. Ist das nicht toll?! 👍

Wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.