Bundeszentrale für politische propaganda

Zwar kann jeder Verschwörungstheoretiker alles ignorieren, was ihm bei seinem Gedankengebäude nicht in den Kram passt. Aber wie gut ist es für eine Gesellschaft, wenn sich eine staatliche Instanz mit dem Titel „Bundeszentrale für politische Bildung“ sich auf dieses Niveau begibt, so dass man ihre Botschaften von denen von Verschwörungstheoretikern nicht mehr unterscheiden kann? Das ist für eine Institution, die selbst „digitale Desinformation“ anprangert, ein Schuss ins eigene Knie […] Die Bundeszentrale für politische Bildung hat entschieden, sich von Seriosität und Verlässlichkeit zu verabschieden, um sich stattdessen der Sicht eines extremen Lagers zuzuneigen. Dass damit auch ihre tatsächlich seriösen Beiträge ins Zwielicht geraten, nimmt man offenbar billigend in Kauf

Grüße auch an den bummsinnenminister Horst „der horst“ Seehofer, der dafür verantwortlich ist!

Eine Antwort zu “Bundeszentrale für politische propaganda

  1. Seriosität und Verlässlichkeit bei der bpb? „Dat wüsst ich aber“ sagt da der Rheinländer. Muss man sich nur mal ansehen was die bpb jede Form von Intelligenz beleidigenden Schwachsinn über Wahlen und wählen gehen schon vor Jahren schrieb -> //Die 100 größten Irrtümer über das Wählen// ab 10. bis 19.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.