Auf dem rücken des pferdes zu den sternen reiten…

Endlich verstehe ich, wie sich US-präsident Donald Trump die „space force“ vorgestellt hat: kuhhirten mit überdimensjonierten revolvern, die auf pferden durch den weltraum reiten. Spätestens jetzt bitte die getränke runterschlucken, sonst gibt es eine sauerei:

Fiepser von @spaceforcedod united states space force, verifizierter kanal, vom 23. juli 2020, 14:54 uhr: You have heard of a MW 🐕 but what about a MW 🐎? -- Protecting our access to space involves many unique aspects, including welcoming @30thSpaceWing's newest Military Working Horse to their Conservation Military Working Horse program. Ghost is a 5 year old @BLMNational Mustang.

[…] unseren zugang zum weltraum zu schützen, beinhaltet viele außergewöhnliche aspekte, und dazu gehört, dass wir das neueste militärische arbeitspferd von @30thspacewing in ihrem programm zum erhalt militärischer arbeitspferde willkommen heißen. Ghost ist ein fünf jahre alter @BLMNational mustang

Besser nicht vorstellen, wie so ein raumanzug für militärische arbeitspferde auf dem mond wohl aussehen mag. 🤣

Und es blubbert und blubbert…

Nordsee:
Hunderte Tonnen Methan entweichen aus stillgelegten Bohrlöchern

Bei fast 1800 der untersuchten Bohrlöcher auf einer Fläche von der Größe Sachsen-Anhalts ergab sich, dass in diesem Bereich 900 bis 3700 Tonnen Methan austreten können. »In der gesamten Nordsee existieren aber mehr als 15 000 Bohrlöcher«, sagt Studienleiter Matthias Haeckel

Kennt ihr den schon?

Sollte es zu einer zweiten Corona-Welle kommen, befürchten die Amtsärzte große Probleme in den Gesundheitsämtern. „Für eine zweite Pandemie-Welle sind die Gesundheitsämter viel zu knapp besetzt“, sagte die Vorsitzende des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, Ute Teichert, den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Mit den steigenden Infektionszahlen rollt ein riesiges Problem auf uns zu.“

[Archivversjon]

Tja, wenn die bummskrankheitsp’litik unter Jens „bestens vorbereitet“ Spahn lieber eine dysfunkzjonale scheißäpp für viel zu teuer geld zusammenstöpseln lässt, um heiter jubelmeldungen über die vielen daunlohds zu verbreiten, dann werden halt andere dinge vergessen. Man hatte jetzt ja erst ein halbes jahr zeit, einer überlastung der gesundheitsämter entgegenzuwirken…

Gruß auch an Angela Merkel, die die richtlinjen dieser scheißp’litik festlegt und die so viele leute mit amt, würden und pfründen ausgestattet hat, wo die feingezwirnten anzüge viel seriöser als die darin verpackten personen waren.

Ach, freut ihr euch auch schon alle darauf, dass ihr eure kinder wieder bei den antihygjenischen BRD-zwangsschulen abgeben müsst?

Zu einem weiteren Anstieg der Neuinfektionen könnte außerdem der bevorstehende Schulstart in vielen Bundesländern beitragen […] Der Deutsche Lehrerverband sieht die Schulen nicht ausreichend darauf vorbereitet, in einen von den Kultusministern geforderten Regelbertieb überzugehen. Vorgesehene Maßnahmen wie regelmäßiges Lüften der Klassenräume seien vielfach nicht praktikabel

Niemand, ich wiederhole: NIEMAND hätte das vorher ahnen können!

Häjhtspietschbekämpfung des tages

Die Schottische Bischofskonferenz befürchtet, dass eine Gesetzesvorlage der Regionalregierung Schottlands zur Bekämpfung von Hasskriminalität die katholische Lehre kriminalisieren und sogar den Besitz einer Bibel strafbar machen könnte. Unter hetzerisches Material, dessen Besitz der Entwurf zum Straftatbestand erkläre, könnten nach dessen Bestimmungen auch die Bibel, der Katechismus und Stellungnahmen der Bischöfe zu Regierungsplänen fallen, heißt es in einer am Mittwoch eingereichten Eingabe der Bischofskonferenz an die Mitglieder des parlamentarischen Rechtsausschusses. Grund dafür seien die niedrigen juristischen Schwellen in der Vorlage: „Es wird nicht klar, wie Hass definiert ist, was eine weite Auslegung zulässt.“

Hier in der BRD müssen sich die mit dem staat verheirateten und mit geld und spezjalsteuer gepämperten scheißkirchen ja solche gedanken nicht machen, hier bleiben die scheißkirchen im „rechtsfreien raum“ und haben niemals etwas zu befürchten. Und wenn doch mal ein bisschen kriminalität ruchbar wird, dann klären die scheißkirchen das einfach selbst auf, statt dass der staatsanvergewalt tätig wird, so wie bei jedem schwarzfahrer und haschischraucher oder hartz-IV-contäjhnerbrötchendieb. Aber rückgrat… ähm… rückhaltlos klären sie es selbst auf, die BRD-scheißkirchen! Dass man man die redefreiheit für alle menschen scheibchenweise mit gummigesetzen abschafft, das ist den scheißkirchen in der BRD auf diesem hintergrund scheißegal. Die haben ja auch onkel Hitler genau so geil wie ihren lattenjupp gefunden…

Datenschleuder des tages

Geht es um Open Data, besteht bei vielen deutschen Behörden noch Nachholbedarf. Das niedersächsiche Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) ist ungewollt vorgeprescht – zahlreiche Anträge auf Fördergelder waren nahezu ungeschützt einsehbar. Und damit auch Namen, Adresse, Ausweiskopien, Bankdaten und vieles mehr. Betroffen war das Portal für „Online-Antragsverfahren“, auf dem Künstler, Vereine und Museen Fördergelder oder Stipendien beantragen können […] Um die sensiblen Daten der Antragssteller abzurufen, musste man kein begnadeter Hacker sein: Es genügte, einen Account anzulegen und eine ID-Nummer in der URL zu ändern. Der betroffene URL-Parameter trug den eindeutigen Namen „Nutzer-ID“, sein Inhalt war eine dreistellige Zahlenkombination – eine Einladung für Datendiebe […] Ziemlich sicher hätte man dort auch die hinterlegten Daten, also etwa die Bankverbindung ändern können, auf die die Auszahlung erfolgen soll – das haben wir jedoch nicht ausprobiert

🤦

Ich wünsche auch weiterhin ganz viel spaß beim festen glauben an den überall lufteleicht und völlig konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten! Gerade, wenns um geld geht, wird da nur nach den allerhöchsten maßstäben des zertifizierten datenschutzes mit exzellenzprädikat vorgegangen, so wie in diesem beispiel, wo man das esoterische häckertuhl „webbrauser“ verwenden musste, um an die daten zu kommen oder gar das bewilligte fördergeld anderer leute aufs eigene konto umzuleiten. Beim staat sind eure daten ganz besonders sicher, deshalb seid gefügig wie die schäflein auf dem weg zum schlachthof, wenn der staat immer mehr daten über euch sammeln will, bis hin zur ständigen überwachung durch eine anlasslose vorratsdatenspeicherung! Was kann dabei schon schiefgehen? Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Freut ihr euch auch schon so auf die „elektronische pazjentenakte“ unter der fuchtel des kompetenzgroßbolzens Jens „wir sind bestens auf corona vorbereitet“ Spahn?

Ach ja, das einstige fachmagazin c’t des…

Heise: Ehemaliger Fachverlag

…ehemaligen fachverlages heise, dieses früher einmal dickste männermagazin der welt, hat in einem anfall geistiger verwesung den ganz extratollen vorschlag gemacht, einfach längere und zufällig generierte IDs statt fortlaufender nummern zu verwenden. Dieser vorschlag ist gekwirlter bullschitt. ES HAT VERDAMMTE SCHEIẞE NOCHMAL ÜBERPRÜFT ZU WERDEN, OB DER GERADE ANGEMELDETE BENUTZER DIE RECHTE HAT, DIE ANGEFORDERTEN DATEN ZU SEHEN ODER ZU BEARBEITEN! Und zwar immer. Alles anderes ist fahrlässige und gefährliche datenschleuderei. Meine fresse! Die kleine zusätzliche SQL-abfrage wird so eine webseit schon nicht ausbremsen. Vor allem, wenn es um geld geht. Aber auch schon, wenn es um persönliche daten geht. Eigentlich sogar, wenn es um fast nichts geht. Wer hat den leuten bei heise ins gehirnchen geschissen, dass sie das nicht mehr wissen? 💩🧠

Oder will sich die c’t-redakzjon mit solchen klaffenden kompetenzlücken etwa bei niedersäxischen behörden bewerben? :mrgreen:

Bwahahahaha, der ist auch gut!

Zudem verlangen nach unserer Veröffentlichung zum Missbrauchspotenzial der Suchmaschine PimEyes auch die beiden großen Polizei-Gewerkschaften ein Verbot, da sie Polizist:innen identifizieren könnte

Genau diese langsam grenzfaschistisch werdende scheißpolizei, die es mit der stimme ihrer verbände und so genannten „gewerkschaften“ sogar ablehnt, eine nummer auf ihrer uniform zu tragen, damit opfer eventueller polizelicher übergriffe eine schangse auf eine strafanzeige haben, und die ansonsten die gesamte scheißstadt mit scheißüberwachungskameras vollstellt und uns alle mit vorratsdatenspeicherung permanent und anlasslos totalüberwachen will, damit man unter den augen des großen polizeistaatbruders keinen unbeobachteten schritt mehr gehen und kein unbelauschtes wort mehr sagen kann, ausgerechnet diese scheißpolizei hat angst, wenn auf einmal auch polizeimenschen auf einem foto identifiziert werden können. Ja, als monopol haben sie die biometrie gern, diese scheißbullen, die mein und dein feind sind, aber nicht als eine technik, die auf einmal allen menschen zur verfügung steht…

Ach ja, zur „abschaffung der anonymität“ durch „pimeyes“ habe ich schon längst ein paar wörter geschrieben. Mein mitleid mit denen, die das internet und irgendwelche S/M-analsonden wie fratzenbuch, schitter und finster-gram mit fotos von sich geflutet haben und jetzt ein jahrzehnt zu spät besorgt darüber darüber sind, dass digitale daten nun einmal sehr einfach von rechenmaschinen ausgewertet werden können, ist submikroskopisch klein. Dummheit muss manchmal weh tun, sonst hört sie nie auf. Hej, ihr habt internetz gehabt. Dass euch die schule nix über informatik beigebracht hat, ist keine entschuldigung. Und zwar gar und überhaupt keine. Die hat euch auch nix über vertrags- oder arbeitsrecht beigebracht. Schließlich lernt ihr ja nicht fürs leben, sondern für die schule und für die beglückungsideen eurer kultusministerjen. Wenn ihr internetz habt, dann nutzt es, um euch zu informieren, ihr idjoten, bevor ihr es mit weit in die persönlichkeit ragenden daten vollrümpelt, um hinterher über die folgen entsetzt zu sein. „Ditschitäll first, bedauern second“ ist nun einmal eine gnadenlos dumme und für außenstehende gebieterisch zum lachen reizende haltung. Ihr in eurer selbstverschuldeten dummheit seid selbst der digitale faschismus, der über euch zu kommen droht. Wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

Baustelle und nichtbaustelle

Foto mit sicht von der ida-arenhold-brücke richtung berufsschule, neben der eine baustelle ist, die leicht an den kränen zu erkennen ist. Auf der rechten seite ein teil der ruine des ihmezentrums.

Das eine in der bildmitte, leicht an den kränen zu erkennen, die tatsächlich echte lasten heben, ist eine baustelle, auf der auch gebaut wird. Das andere, auf der rechten seite teilweise sichtbare und im vergammeln befindliche gebäude ist die ruine des ihmezentrums (man beachte die noch gut erhaltenen, kecken zierelemente in den fröhlichen farben der siebziger jahre, dieses grün, gelb, braun und hier zum glück fehlende orangsch), die in regelmäßigen abständen ein neues bauschild bekommt. Und lustige PResseerklärungen des jeweiligen betrüg… ähm… „investors“, die von der stinkenden madsack-PResse einfach und völlig unreflektiert abgeschrieben werden, als ob die seit elf jahren immer gleichen PR-lügen eine meldung wären.

Wenn das neue virus gar nicht so neu ist…

Doch wann ist SARS-CoV-2 entstanden? Antworten darauf lieferten RNA-Vergleiche kombiniert mit der wahrscheinlichen Rate der Mutationen und Rekombinationen der Coronaviren. „Nach unserem konservativsten Ansatz liegt der Zeitpunkt für die Aufspaltung von SARS-CoV-2 und RaTG13 im Jahr 1969“, berichten die Forscher. Mit zwei anderen Ansätzen kamen sie auf Zeiten um 1948 oder 1982. Auch der Erreger der SARS-Pandemie von 2002/2003 ist ihren Daten nach schon in den 1960er Jahren entstanden. Das aber bedeutet, dass diese Coronaviren mehrere Jahrzehnte lang unter Fledermäusen kursierten, bevor sie zu Pandemie-Erregern wurden. Sie könnten demnach schon lange vor ihrem Artsprung das Potenzial zum Befallen des Menschen besessen haben – und sie sind möglicherweise nicht die einzigen […]

Der neue hl. geist der betonkristen: COVID-19

Zu einem Corona-Infektionsherd ist eine mehrtägige Veranstaltung in einer Baptisten-Kirche im Norden des US-Bundesstaates Alabama geworden: Über 40 Menschen wurden positiv auf Covid-19 getestet, nachdem sie an einem „Erweckungsevent“ der Warrior Creek Missionary Baptist in der Ortschaft Strawberry teilgenommen hatten, berichtete das Portal usatoday.com am Montag (Ortszeit). Auch der Pastor der Gemeinde, Daryl Ross, befindet unter den Infizierten

Kristliche BRD-staatsreligjon des tages

Warum überlässt es der Staat den Kirchen, die sexualisierte Gewalt in ihren Einrichtungen aufzuarbeiten? Der Jesuit Klaus Mertes hatte kürzlich die Gründung einer unabhängigen Kommission angeregt. Eine Nachfrage bei den Bundestagsfraktionen zeigt: Dazu fehlt der politische Wille

So so, zur aufklärung fehlt also der p’litische wille.

Müsst ihr verstehen, liebe schäfchen, der p’litische wille hier sieht ganz anders aus. Statt dass man gezielt gegen organisiert kriminelle kinderfickerringe ermittelt, soll jeder mensch in jedem moment seines lebens totalüberwacht werden, ganz so, wie es die innenminister in ihren feuchten träumen wünschen. Die kinder sind von diesen p’litischen kindesmissbrauchen dabei nur zur propaganda vorgeschoben und in wirklichkeit scheißegal. Die „rechtsfreien räume“ sollen da einfach bestehen bleiben. Hauptsache, man kriegt jeden falschparker über die vorratsdatenspeicherung.

Fickt euch, ihr faschistischen kinderfickerhelfer aus den bundes- und landesregierungen der BRD, die ihr vom kinderschutz faselt, wenn ihr die menschenrechte abschaffen wollt! Arschlöcher! 🖕

Stimmen aus dem sommerloch

Pähl (dpa). Ist es Kunst, ein Streich oder gar ein mystisches Werk? Im oberbayerischen Pähl am Ammersee wurde ein riesiger Kornkreis in ein Weizenfeld gedrückt, der mit akkuraten Formen und Symmetrie beeindruckt. Wer das Gebilde wann auf dem Acker von Georg Steingruber erschaffen hat, ist auch dem Landwirt ein Rätsel, wie er sagte. Entdeckt habe er den Kreis am Sonntag. Jetzt kommen viele Schaulustige und Esoterik-Anhänger nach Pähl.

Nein, presseverleger, für diese halbautomatisch aus dem NITF-fiehd ins redakzjonssystem übernommene, unkommentierte und mit reklamebannern verpestete DPA-meldung kriegst du von mir keinen link.

Wie praktisch für die contentindustrie, dass die DPA auch müllmeldungen hat, falls man die zeitung, sendung oder pressewebseit mal vollkriegen muss, ohne dass etwas los ist.

Guhgell schaltet passende reklame…

Da berichtet ein STANDARD-Artikel darüber, wie betrügerische Bitcoin-Werbung mit Pro­mi­nen­ten getrieben wird, und die via AdSense zugeschaltete betrügerische Clickbait-Wer­bung bewirbt, akkurat!, ei­ne “Sonderbericht“-Fake­seite, auf der betrügerische Bitcoin-Wer­bung mit Pro­­­­mi­nen­­­ten ge­­­trieben wird

😂

Das muss diese kontextsensitive reklame sein, die evil guhgell immer als ganz großen vorteil seiner ständigen späherei und datensammelei anpreist! :mrgreen:

Um vor kriminellen überrumpelungen (zum beispiel durch bitcoin-reichwerdexperten und ähnliche feinde) sicher zu sein: niemals den werbeblocker ausschalten, wenn man im web unterwegs ist! Schon gar nicht auf einer contentindustriellen webseit eines presseverlages!

Sozjaldemokratie des tages

Hubertus Heil (SPD) so: solange die werkverträge einfach nur ausbeutung und elendlohn hatten, hat uns das ja nicht weiter gestört, aber jetzt, wo dabei seuchenherde entstehen, die auch das leben anderer menschen (sogar solche aus meinem freundeskreis) einschränken oder gar gefährden, müssen wir unbedingt und ganz schnell ein gesetz dagegen machen, denn es ist eine schande geworden [archivversjon].

Ich wünsche abhängig beschäftigten menschen auch weiterhin viel spaß mit der kotzreizerregenden sozjaltümelelei ihrer feinde, der SPD-p’litiker auf allen ebenen dieser scheißpartei!

Jeder nur ein kreuz!