Bravo, @heise! So klappt die leservertreibung.

Heise: Ehemaliger Fachverlag

Bravo, heise! Ihr habt es geschafft! Bei eurem leserforum kann man sich nur noch mit aktiviertem javascript einloggen. Das ist eine völlig sinnlose, aber sicherlich absichtlich eingebaute leserbestupsung und gĂ€ngelung, was man allein schon daran sieht, dass es zwanzig verdammte scheißjahre lang ganz altmodisch mit direktem link und einer HTML-<FORM> völlig ohne javascript ging. Ist euch euer nach scheiße stinkender trĂ€cking-, datensammel- und stalking-kohd in eurer webseit wirklich so ĂŒber alles andere wichtig geworden, dass ihr so eine kackscheiße bei den paar verbliebenen lesern nötig habt, die wert auf kompjutersicherheit und privatsfĂ€re legen?

Und dann habe ich javascript bei heise mal kurz vorĂŒbergehend erlaubt, und festgestellt, dass aus einer relativ schnell ladenden und flĂŒssig nutzbaren forumseite ein zwanziger-jahre-bullschittmonster wurde, das fĂŒr seine darstellung in meinem brauserfenster deutlich ĂŒber zwei sekunden benötigte und sich wie „die guten alten modem-zeiten“ anfĂŒhlte. Wenn man so gezielt technikverhinderung betreibt wie hier heise onlein in seinem neuerdings kastrierten (und seit lĂ€ngerer zeit stark durchzensierten) leserforum, dann wird auch 5G nicht mehr helfen. Dann wird alles kriechen, als wĂ€ren die letzten dreißig jahre nicht geschehen, aber alles wird datensammeln wie heute.

Kommt heise, ihr könnt mich auch mal! Ich wĂŒnsche euch noch viel erfolg auf dem weiteren lebensweg und viel freude mit euren neuen, digital etwas naiven lesern! GrĂŒĂŸt den insolvenzverwalter von mir! Geistig seid ihr ja schon dort…

Und wenn ihr gar glaubt, dass ich jetzt wenigstens eure bestempelten bÀume kaufe, habt ihr euch verrechnet.

Eine Antwort zu “Bravo, @heise! So klappt die leservertreibung.

  1. Hm, kann ich jetzt so nicht reproduzieren. Ich hab mal spaßeshalber nach ĂŒber 6 Monaten versucht mich wieder einzuloggen … ging problemlos ohne Javascript. Vielleicht sind sie nach dem Jean-Claude-Juncker-Prinzip wieder ein bisschen zurĂŒck gerudert. Aber nach dem gleichen Prinzip geht das transatlantische Durchzensieren bei heise weiter. Ich glaub ich könnte sogar wieder BeitrĂ€ge dort schreiben … aber ich hab keine Lust mehr. Nach 6 Monaten Zwangspause lebt es sich gut ohne heise-Forum und vor allem ohne heise-Forum-Zensuradmins.
    BTW es ist jetzt offizielle Doktrin der heise-Forum-Zensuradmins, dass Kritik am Gendern „unsichtbar“ gemacht wird (siehe Admin-Post zu „Meinungen zu heise online“). Und es wird genauso verlogen „argumentiert“ wie eh und je. heise online = failed website.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.