Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, macht mal wieder einen nebendschobb, diesmal in der tagesschau-redakzjon. Und da hat er eine erkenntnis formuliert, die ist so atemberaubend, dass einem auch völlig ohne corona die luft wegbleibt:

Parkende Autos sind für Radfahrer ein weitaus größeres Sicherheitsproblem als bisher bekannt. Jeder fünfte Unfall wird durch sie verursacht – weil sie die Sicht einschränken oder die Fahrertür plötzlich aufgeht

[Archivversjon]

Die welt wird niemals mehr die gleiche sein. Wenn man mal davon absieht, dass demnächst auch weiterhin der radverkehr auf blutroten „schutzstreifen“ unmittelbar an parkenden autos vorbei auf der rechten seite von rechtsabbiegendem verkehr geradeaus geführt werden wird. Wer lieber leben möchte, kann sich ja ein auto kaufen, gibt auch ein paar tausender von BRD und EU dazu, wisst schon, wegen corona und der umwelt… 💶

Auch weiterhin viel spaß mit autofahrenden und autodenkenden scheißp’litikern, die fahrrad-infrastruktur planen. Mit benutzungspflicht und 25 øre teurem zettel, wenn man sie mal doch nicht benutzt, versteht sich, denn diese schreibtischmörder wissen genau, dass radfahrer von der benutzung nur nachteile haben.

DPA-hirnfick des tages (matematikmissbrauch)

An dieser wunderhübschen DPA-AZ-infografik entzückt nicht nur die verwendung der in keiner weise semantisch passenden farbe braun für linxextreme gewalt und die verwendung der farbe AFD-blau für die rechtsextreme gewalt, sondern auch die balkenlängen. Schon in der ersten zeile für nordrhein-westfalen sind die 205 polizeilich registrierten linxextremen gewalttaten deutlich kürzer als die 158 rechtsextremen gewalttaten, und dieser hirnfick durch irreführende visualisierung zieht sich durch die gesamte grafik, die sicherlich von vielen kwalitätsjornalisten in die zeitungen gestempelt und in die CM-systeme der pressewebseits verklappt wurde, weil das ja seriöser DPA-jornalismus ist, weit erhaben über häjhtspietsch und fäjhknjuhs.

Ich habe mir mal den spaß gemacht, die linken balken auf die rechte seite zu spiegeln, damit der schon DPA-längenunterschied zwischen 158 und 205 noch ein bisschen deutlicher wird. Da dürft ihr euch jetzt aber nichts bei denken. Am besten, ihr denkt überhaupt nicht mehr und guckt nur noch auf unsere kwalitätsjornalistischen balkenlängen. Da ist keine manipulazjonsabsicht dahinter. Das ist… ähm… ja, da ist die katze über die tastatur gelaufen und hat zufällig die tastenkombi getroffen, die für die linke seite einen anderen maßstab verwendet, und keiner hats gemerkt. Oder es war ein softwäjhrfehler, kennt ihr ja, kann man nix machen und hat auch niemand schuld dran. Kennt ihr ja alle selbst von eurer softwäjhr. Aber propaganda ist das nicht. Und schon gar keine fäjhknjuhs-technik. 🤥

Vielleicht haben die rechtsextremen aber auch einfach nur von natur aus einen längeren…

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, schreibtischpropagandist, verrecke! Und nehmt die von euch vermarkteten scheißwerbebanner mit ins würmerloch, ihr intelligenzverachtenden arschlöcher!

Coronaopfer des tages

Das coronaopfer des tages ist die hl. röm.-kath. kinderfickersekte, die sich in den USA mal eben mit 1,4 gigadollar staatsgeld pämpern lässt, wisst schon, wegen corona, und das beten und die flehentliche bitte um schutz und beistand aller alfabetisch aufgezählten schutzheiligen nebst der hl. gottesmutter hat offenbar nicht geholfen.

Corona des tages

[…] Sie sind zusammen mit Ihrem Mann und Ihrem dreieinhalbjährigen Sohn seit über drei Wochen in Quarantäne […] Am Freitag hat dann bei Ihnen die Bundeswehr vorbeigeschaut […] Ich kann mir nicht vorstellen, dass Bürgermeister und oder Landrat mit unserem Fall betraut ist. Ist auch nicht dramatisch, die Herrschaften haben wichtigere Dinge zu tun, als sich mit Einzelschicksalen zu befassen […]

Beim staat sind eure daten sicher…

…müsst ihr nur ganz fest dran glauben. Und deshalb sollt ihr auch niemals nicht irgendkein problem darin sehen, wenn beim staat immer mehr daten zusammenfließen, die für irgendwelche zwecke benutzt werden (und nicht nur für die ursprünglich vorgesehenen), denn sie sind ja in guten staatlichen händen, liebe schafe. Nur manchmal tröpfeln so ein paar daten von der polizei zu irgendwelchen neonazi-banden [archivversion]. Das sind zwar keine einzelfälle mehr, aber das macht ja nichts, denn schließlich wird hier in der BRD ja niemand von neonazis in seinem vorgarten abgeknallt, weil er den neonazis nicht gefallen hat. Wer bedroht wird, kann sich ja mit der bitte um personenschutz an die gleichen BRD-polizeibehörden wenden, aus denen die daten für die drohungen rausgetropft sind, und schon fühlt man und frud sich wieder sicher. Und natürlich wird wie immer rückgratlos aufgeklärt, und genau die orwellvolxüberwachungsscheißbullen, die alle möglichen daten über jeden menschen in der BRD (früher bekannt als „bürger“, heute nur noch bedingungslos als „gefährder“ betrachet, zensiert und totalverdatet) sammeln und immer fein zugreifbar haben…

Die Datenabfrage über Baydar erfolgte nach Informationen des HR von einem Rechner in einem Wiesbadener Polizeirevier. Um welches Revier es sich handelt, ist unklar. Auch der genaue Zeitpunkt der Abfrage ist unbekannt

…bleiben dabei völlig unüberwacht und können mit ihrer amtlich gegebenen macht in allerfeinster staatlich-technokratischer anonymität machen, was immer sie wollen, ohne konsekwenzen befürchten zu müssen. Das ist doch toll! Denn so ein polizeimensch trägt ja so eine adrette uniform, der würde doch niemals so etwas böses und menschlich niederträchtiges tun. 👮

So, und jetzt schön weiter zum schlachthaus trotten, liebe schäfchen, während von euren kwalitätsdemokratischen scheißp’litikern das näxste totalüberwachungsgesetz ohne kontrolle der überwacher beschlossen wird, wisst schon, gegen drogen, diesen pösen häjhtspietsch, zum schutz der kinder und nur bei allerschwerster schwerkriminalität. Es gibt hier nichts zu sehen. Bitte weitergehen! Ach ja, habt ihr schon eure corona-äpp? Vertraut dem staat, der euch kein bisschen mehr vertraut, denn das ist die neue vernunft! Und fragt keine verdammte scheißsekunde lang, warum die NSU-ermittlungsakten für mehr als ein jahrhundert als BRD-staatsgeheimnis weggeschlossen wurden, denn nähere einzelheiten könnten die bevölkerung nur beunruhigen. 🐑