Wo der trog steht, da grunzen die schweine

Die bayerische Polizei nutzt Daten von Menschen, die Restaurants besuchen, auch fĂŒr Ermittlungen im Bereich von DrogenkriminalitĂ€t und bei Eigentumsdelikten, außerdem zur Gefahrenabwehr

Und in hamburg werden mit hilfe dieser gĂ€stelisten verkehrsdelikte aufgeklĂ€rt, bevor noch jemand glaubt, nur in bayern wĂŒrde die polizei auf alles scheißen.

So schnell wird aus vorgeblicher (und sicherlich von fast jedem menschen gewĂŒnschter) seuchenbekĂ€mpfung eine weitere anlasslose volxĂŒberwachungsmaßnahme. „Gefahrenabwehr“ ist ĂŒbrigens ein sehr dehnbarer begriff, und die nutzung dieser daten bei ermittlungen wĂ€re schon schlimm genug gewesen.

Deshalb, wenn ihr „wegen corona“ irgendwo namen, adresse und telefonnummer angeben mĂŒsst: Seid „Fred Feuerstein“ oder „Erika Mustermann“. Noch ist das lĂŒgen in der BRD nicht verboten. Und es seid nicht etwa ihr, die da eine seuchenbekĂ€mpfung sabotieren, nein, es sind die scheißbullen, die sich sofort in einen „rechtsfreien raum“ stellen und erhobene daten einfach zweitverwerten und zu nahezu beliebigen zwecken missbrauchen — und die innenminister im faschomodus, die so etwas zulassen und vermutlich sogar innerlich begrĂŒĂŸen. Diesem staat BRD darf man keine daten anvertrauen! Auch nicht mittelbar!

Na, habt ihr alle schön eure corona-Ă€pp installiert? Ich wĂŒrde jedenfalls auch keine softwĂ€jhr von einem scheißstaat nehmen, der mir wie ein verbrecher trojaner ins betrĂŒbssystem implantieren will und der das bei anderen menschen auch schon nachweislich getan hat, obwohl es klar grundgesetzwidrig war. Solange „verfassungsbruch“ keine straftat ist, die fĂŒr jahre in den knast und zum verlust bĂŒrgerlicher ehrenrechte wie dem passiven wahlrecht fĂŒhrt, so lange sind die grundrechte fĂŒr uns alle wertlos und werden einfach verachtet und als fußabtreter faschistoider staatsideen benutzt.

Eine Antwort zu “Wo der trog steht, da grunzen die schweine

  1. „…und die innenminister im faschomodus, die so etwas zulassen und vermutlich sogar innerlich begrĂŒĂŸen.“

    WARUM ZUM TEUFEL “ vermutlich “ ??? NatĂŒrlich ist dies klar anzunehmen, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ! Es kotzt mich an ( jetzt nicht von Dir ) aber viele Leute sagen… „wenn“ er/sie das macht, dann ist er/sie dran bla bla bla. Es muss aber heißen : „weil“ er/sie das tut… nicht wenn, sondern weil. Gleiches gilt fĂŒr die scheiß Minister „weil“ sie alle schon lange versagen, mĂŒssen sie weg o)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.