Security des tages

Viele VPN-Server Pulse Connect Secure sind immer noch von einer Sicherheitslücke betroffen, die seit April 2019 bekannt ist. Jetzt hat ein Unbekannter in einem von Cybercrime-Akteuren genutzten Forum eine Liste mit 1800 IP-Adressen, Benutzernamen und Passwörtern veröffentlicht. Von denen offenbar sind über 900 immer noch einfach angreifbar […] auch mehrere Dutzend deutsche Unternehmen sind hiervon betroffen

Wozu braucht man eigentlich noch die fiesen cyber-cyber-terroristen aus russland oder china, wenn sich so viel dummheit in den unternehmen findet. Wer anderthalb jahre lang keine sicherheitsaktualisierung einspielt, obwohl ein schwerer fehler bekannt ist und gefixt wurde, ist dumm.

Cyberwehr, bitte übernehmen! Mithilfe der GSG 9 die unternehmen stürmen und die gefährlichen rechner erschießen! Der nazjonalen sicherheit zuliebe! :mrgreen:

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat mal wieder eine große studie gemacht und damit zum baffen erstauen des ganzen planeten rausgekriegt, dass der flugverkehr die ausbreitung von infekzjonskrankheiten fördert. Niemand hätte damit gerechnet!

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass das Infektionsgeschehen durch den internationalen Flugverkehr eine sehr wichtige Rolle bei der Ausbreitung des Virus gespielt hat. Insofern waren Maßnahmen wie Grenzschließungen oder das Einstellen des Flugverkehrs tatsächlich effizient. Wäre dies nicht passiert, wäre die Situation in sehr vielen Ländern heute weitaus schwieriger, so die Forscher. Es scheint, als ob diesbezügliche politische Maßnahmen tatsächlich gerechtfertigt waren

Freut ihr euch auch alle schon so auf reiserückkehrer und schulbeginn?

Nicht der postilljon

Aber ohne Geschlechtsverkehr
Berlin erlaubt wieder Bordellbesuche

Seit Beginn der Corona-Pandemie und dem Lockdown im März ist Prostitution deutschlandweit verboten. In Berlin nun aber werden die Vorschriften gelockert. Ab Samstag können Bordelle in der Hauptstadt wieder Kunden empfangen, allerdings ist Sex vorerst noch untersagt […] ist Prostitution dann nämlich wieder erlaubt – jedoch ohne Geschlechtsverkehr

Hej, kommt leute, dann geht ihr eben in den puff, um euch mit der teuren puffbrause zu besaufen, den nutten ein bisschen geld zuzustecken und euch hinterher einen runterzuholen. Denkt doch mal an die sexarbeiterinnen! 😀

Meikrosoft des tages

Meikrosoft weiß, was gut für dich ist und was du wirklich brauchst, und wenn du glaubst, die permanente überwachung durch meikrosoft nicht zu brauchen und deshalb die überwachungs-sörver in der hosts-datei ins nichts umleitest, dann sagt dir das antivirus-schlangenöl von meikrosoft, dass dein system gefährdet sei und „repariert“ die bedrohung, indem es deine gesamte hosts-datei durch die windohs-standardversjon ersetzt. Wo kommen wir da auch hin, wenn der kompjuterkäufer entscheiden will, was sein kompjuter macht!

Auch weiterhin viel spaß mit der illusjon, dass man privatsfäreschonend mit einem betrübssystem arbeiten könne, das als überwachungs- und datensammelsystem konzipiert wurde! Und viel spaß mit behörden und unternehmen, die einen von datenschutz faseln, aber windohs zehn benutzen!

Corona-äpp des tages

Wisst ihr noch, wie sie euch erzählt haben, dass die corona-wahn-äpp den allerallerhöchsten standards des datenschutzes genügt und dass niemals ein nutzer identifiziert werden wird?

Und, habt ihr das der scheiß-BRD, deren menschenrechts- und grundgesetzfeinde von scheißinnenministern jeden eurer kompjuter verwanzen und trojanifizieren wollen, wirklich geglaubt? Ganz schön doof. Es stimmte natürlich nicht so ganz.

Weil in vielen Laboren amtliche Schreiben fehlten, mit Hilfe derer die Testergebnisse anonym an die App übertragen werden könnten, müssten positiv Getestete teils die Hotline des Robert Koch-Instituts anrufen und ihren Namen und die Telefonnummer durchgeben, damit das Ergebnis in der App berücksichtigt werden könne

„Das ist der Abrisszettel auf einem amtlichen Dokument mit einem QR-Code, der fotokopiersicher ist, um Datenschutz zu garantieren. Der eine Teil ist für das Labor und der andere für den Getesteten. Dieser kann den Code für sein Testergebnis mit seinem Handy in die App laden. Anonym.“ Es seien jedoch bislang nicht genug der Dokumente gedruckt worden.

Hervorhebung von mir. Das offenbar zugehörige foto hat der heise-verlach irgendwie verloren, vermutlich, als der tintenklexer ein völlig sinnlose symbolfoto in den artikel gemacht hat, weil da ja in der vorlage ein bild hinmuss.

Und ansonsten ist die digitalisierung mal wieder zum brüllen! Ein fotokopiersicherer abrisszettel! Auf solche „lösungen“ muss man erstmal kommen! So BRdeutsch und dämlich… 😂

Offenbar gibt es nicht genügend druckereien in der BRD, damit man den datenschutz in der corona-wahn-äpp sicherstellen kann. Oder könnte es etwa daran liegen, dass bei der bummsregierung mit ihren totalüberwachungsfantasien niemand interesse am datenschutz hat?

Oder hat etwa niemand vorher eine kleine überschlagsrechnung gemacht, wie viele von den zetteln man braucht? War die ganze corona-warn-äpp nichts weiter als ein bisschen zugestecktes staatsgeld für SAP und telekomiker, ohne dass für den praktischen einsatz überhaupt geplant wurde? Aber hej, dafür gibt es jetzt 1,5 megaøre pro monat für den betrieb der äpp, so als bedingungslose grundwirtschaftshilfe für freunde des gutgepämperten p’litikers… 🍌

Grüße auch an Jens „auf corona bestens vorbereitet“ Spahn!

Wahrnehmungsverzerrungen in der wissenschaft

Die ganzen wahrnehmungsverzerrungen sind ja wohlbekannt und die wicked pedia gibt einen gewissen überblick. Oh, ein „gender bias“ steht ja schon drin, liest sich aber eher, als wäre der artikel stark vom gegenwärtigen lebensfremden feminismus der höheren töchter geprägt.

Gut, Fefe hat da noch ein anderes beispiel eines „gender bias“ gefunden… und ich wünsche viel spaß bei der neubewertung aller wissenschaftlichen aussagen zur überlegenheit von frauen! 😉