Security des tages

Viele VPN-Server Pulse Connect Secure sind immer noch von einer Sicherheitslücke betroffen, die seit April 2019 bekannt ist. Jetzt hat ein Unbekannter in einem von Cybercrime-Akteuren genutzten Forum eine Liste mit 1800 IP-Adressen, Benutzernamen und Passwörtern veröffentlicht. Von denen offenbar sind über 900 immer noch einfach angreifbar […] auch mehrere Dutzend deutsche Unternehmen sind hiervon betroffen

Wozu braucht man eigentlich noch die fiesen cyber-cyber-terroristen aus russland oder china, wenn sich so viel dummheit in den unternehmen findet. Wer anderthalb jahre lang keine sicherheitsaktualisierung einspielt, obwohl ein schwerer fehler bekannt ist und gefixt wurde, ist dumm.

Cyberwehr, bitte übernehmen! Mithilfe der GSG 9 die unternehmen stürmen und die gefährlichen rechner erschießen! Der nazjonalen sicherheit zuliebe! :mrgreen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.