Und nun zum spocht

Was ist noch mal das wichtigste am brüllball? Nein, nicht das spielgeschehen auf dem fußballplatz, das ist ja fast so öde, als ob man leuten ein paar stunden lang beim monopoly-spielen zuschaut. Richtig, das dumpfe, äffische, irgendwelchen künstlichen emozjonen aufkochende gebrüll ist das wichtigste am brüllball. Und deshalb bittet die organisiert kriminelle UEFA jetzt mal die fernsehsender, doch irgendwie für künstliches gebrüll — hier als fänngesänge schöngesprochen, als ob es eine musik sei — zu sorgen:

Für die UEFA Champions-League-Saison, die ab dem heutigen Freitag mit den restlichen Achtelfinal-Begegnungen fortgesetzt und anschließend im engen Zeitplan im Turnier-Modus in Lissabon ohne Hin- und Rückspiele zu Ende gespielt werden soll, hat die UEFA die Einspielung von Fangesänge vom Band in Auftrag gegeben […] Um das Fernseherlebnis für alle Fans der UEFA-Klubwettbewerbe zu verbessern, wird Sky Deutschland einen realistischen „Stadion-Sound“ produzieren, der aus verschiedenen Audio-Layern besteht und in einem komplexen Verfahren aus Tonaufnahmen früherer Spiele derselben Vereine erzeugt wird

Da sage noch mal jemand, der dadaismus sei tot!

Hej, aber das ist ein mutiger und wichtiger schritt in die zukunft des fußballs. Wozu braucht man eigentlich noch diese ganzen menschen, die da brüllen. Man kann sie doch einfach durch wink-, flaggenschwenk- und brüllroboter ersetzen, und niemand wird einen unterschied bemerken. Dann kann sich der scheißbrüllball endlich wieder der hauptsache widmen: seiner vermarktung und vergällung mit scheißreklame. 💶

via @benediktg5@twitter.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.