Endlich neusprech-gerechtigkeit im weltraum!!!1!elf!!1!

Die US-amerikanische „weltraumbehörde“ NASA sorgt für mehr gerechtigkeit im weltraum, indem endlich „unsensible und diskriminierende“ inoffizjelle namen weggemacht werden:

Als erstes Objekt ist der planetare Nebel NGC 2392 dran. Die leuchtenden Überreste eines sonnenähnlichen Sterns wurde auch als „Eskimo-Nebel“ bezeichnet. „Eskimo“ gilt allgemein als kolonialer Begriff mit einer rassistischen Geschichte […] Die beiden Spiralgalaxien NGC 4567 und NGC 4568 aus dem Virgo Galaxiy Cluster, will die NASA nicht mehr „Siamesische Zwillingsgalaxie“ nennen […] Die US-Weltraumbehörde will künftig mit verschiedenen Experten für Vielfalt und Inklusion Leitlinien und Empfehlungen für andere Spitznamen und Begriffe zur Überprüfung bereitzustellen

Hej, NASA, hör mal zu! Hast du dir schon mal die namen der planeten des sonnensystemes angeschaut? Die heißen fast alle nach männern, und zwar nach männern, die geradezu der mytische inbegriff der von toxischen trollfrauen so genannten „toxischen männlichkeit“ sind.

  • Merkur nach dem römischen gott Mercurius, dem gott der händler und der diebe — als ob man in der antike noch gut und unmittelbar verstanden hätte, dass das heute so hochgeehrte krämertum in tun und wirkung kaum vom beklauen der menschen unterscheidbar ist.
  • Mars nach einem blutbesoffenen, selbstverständlich männlichen kriegsgott, denn das verrecken in den „feldern der ehre“ haben die frauen schon immer gern den männern überlassen.
  • Jupiter nach dem römischen gott Iuppiter Optimus Maximus, der selbstverständlich männliche schutzgott des latinischen städtebundes und der garant des römischen machtanspruches, in dessen tempeln die reiche beute des offen militaristischen imperiums dem höchsten aller römischen götter geweiht wurde, nachdem dieser als Iuppiter Stator die flucht der feinde verhindert hat, damit sie besser niedergemetzelt, gefangen genommen und versklavt werden können.
  • Saturn nach dem römischen gott Saturnus, der seinen vater überwältigt und kastriert hat, um anschließend seine söhne aufzufressen, um seinen hl. herrschaftsanspruch langfristig zu sichern — nur mit Iuppiter hat das nicht geklappt, weil Saturnus probleme damit hatte, sein kind von einem stein zu unterscheiden, und so wurde Saturnus dann doch noch entmachtet.
  • Uranus nach dem griechischen gott Uranos, der im wesentlichen Saturnus entspricht, nur, dass er seine verhassten kinder nicht aufgefressen hat, sondern im totenreich eingesperrt hat.
  • Neptun nach dem römischen gott Neptunus, der alles wasser beherrscht und die zerstörerischen erdbeben ausgelöst hat.

Immerhin gibt es auch eine frau unter den planetennamen. Venus ist nach der gleichnamigen römischen göttin der liebe und des erotischen verlangens benannt worden. Fürs ficken sind die frauen gut genug! Jedes mal, wenn wir die venus in aller ihrer pracht am himmel leuchten sehen, wird der herrschaftsanspruch des so genannten „patriachats“ darin sichtbar! Ansonsten wurden nur zwergplaneten und planetoide nach weiblichen gottheiten benannt. Sind halt eher kleine lichter, diese frauen — wenn sie nicht gerade zum ficken einladen.

Da ist also noch viel platz für p’litisch korrektes umbenennen.

Kommt, leute, an die neuen namen, ausgedacht von sicherlich ganz besonders gedankenvollen „experten für vielfalt und inklusjon“ und als neue offizjelle benamsungen durchgesetzt von der NASA, werdet ihr euch schon früh genug gewöhnen, vor allem, wenn ihr erstmal nichts anderes mehr hört und lest. Und die buchverlage freuen sich auch über viele neue auflagen voller dann viel vielfältigerer und inklusiverer namen für die planeten. Vielleicht sollte man die ganzen alten bücher mit ihren ganzen hassnamen einfach auf einen großen haufen kippen und feierlich im namen der gerechtigkeit verbrennen. Endlich herrscht wieder gerechtigkeit am firmament und im bücherregal! Niemand hätte mit so einen großen, überwältigenden sieg der guten und gerechten sache gerechnet! Darauf ein veganes zigeunerschn… ähm… schnitzel in paprikasoße aus hundert prozent veganem fleischersatz, doppelt so teuer wie das äußerst aufwändig produzierte fleisch! Es gibt ja schließlich was zu feiern…

Nur die satiriker haben langsam nichts mehr zu tun auf dem planeten erde. 😫

Wusstet ihr eigentlich…

Wusstet ihr eigentlich, dass es in belgjen (europäische unjon, nachbarstaat der BRD) offizjell beinahe doppelt so viele corona-tote pro milljon einwohner gibt wie in den USA? Nein? Na, aus presse und glotze des contentindustriellen BRD-scheißjornalismus im Trump-muss-weg-modus hättet ihr das vermutlich auch niemals erfahren. Die schreiben nicht jeden scheißtag auf der titelseite eines leider viel zu wenig saugfähigen totholzes, wie katastrofal die zustände in belgjen sind und dass da unbedingt mal die regierung wegmuss.

Auch weiterhin viel spaß mit den zahlenspielereien der jornalisten. Und nicht erschrecken, wenn dieser vollhonk namens Donald Trump im november wiedergewählt wird. Gefällt mir auch nicht, aber wann gefällt mir schon, was die leute so wählen… diese bleierne raute muss auch ganz unbedingt weg! Am besten heute oder sogar schon gestern.

(Was die zusammenstellung von zahlen bei statista nicht verrät und nicht einmal deutlich genug andeutet: die zahlen werden in jedem staat sehr unterschiedlich erfasst, und verdachtsfälle werden in unterschiedlichem ausmaße mitgezählt. In belgjen wurden nach meinem wissen verstorbene nicht auf das virus getestet, sondern die einstufung erfolgte recht willkürlich durch symptome, so dass so mancher schnupfen zur corona-infekzjon aufgepustet wurde. Neuseeland ist übrigens — nach sehr strikten, weit in die individuellen freiheiten eingreifenden und offenbar wirksamen maßnahmen zur seuchenbekämpfung — jetzt seit hundert tagen ohne neuinfekzjonen und es ist bei entschlossener gesundheitsp’litik gut möglich, dass man dort das corona-problemchen im griff behält, indem man einfach nur noch infizierte und ihre kontaktpersonen in kwarantäne wegschließt. Ich vermute mal, dass es dort jetzt auch der hl. wirtschaft viel besser gehen wird als in den ländern, in denen sich korrupte scheißp’litiker von lobbyisten zu weitgehend wirkungslosen scheinmaßnahmen hinreißen ließen. Denkt dran, wenn ihr zur arbeit geht und eure kinder wieder in den oft halbverrotteten antihygjenischen BRD-zwangsschulen zur verwahrung abgebt! Angesichts der tatsache, dass eine durchstandene krankheit nicht zu dauerhaften bildung von antikörpern führt, gehe ich nicht davon aus, dass eine „herdenimmunität“ nach dem „bedauerlichen kollateralschaden“ des wegsterbens eines erheblichen bevölkerungsanteiles helfen wird; und ich glaube auch nicht, dass es leicht wird, in kurzer zeit eine wirksame und zuverlässige impfung zu entwickeln. Aber ich bin nur ein dahergelaufener blogger, und das alles ist im wesentlichen meine meinung, gebildet aus unvollständigem einblick in ein paar tatsachen und einem ausgelernten optimismus, der von vielen menschen als sehr pessimistisch empfunden wird. Wer es genauer wissen will oder muss, frage lieber richtige experten wie herrn Drosten. Wer belogen werden will, frage scheißjornalisten, scheißp’litiker oder seine psyche.)

Wisst ihr noch, damals…

…als die menschen wegen relgjöser oder gar spiritueller bedürfnisse in die kirchengebäude gegangen sind? Das ist lange vorbei, und heute ist bei den obszönen, lästerlichen prunkbauten des scheißkristentums vor allem tuhristisches interesse gegeben:

Touristen sind die Haupteinnahmequelle des Berliner Doms – in der Coronakrise kommen kaum noch Menschen zum Sightseeing in die Kirche […] Der Berliner Dom sucht wegen dramatischer Einnahmeverluste durch die Corona-Pandemie nach neuen Finanzierungswegen. Durch die Corona-Krise seien nahezu 90 Prozent der Einnahmen weggebrochen

Hach, und dabei die haben kristlichen scheißkirchen doch so viele ihrer prunkbauten renoviert oder gar neu aufgebaut. Was für eine bedauerliche fehlinvestizjon! Schon scheiße, wenn man das geld anbetet… hej, aber mit dem lattenjupp allein können sich die pfaffen und großpfaffen ja nicht ihren verfeinerten lebensstil finanzieren.

Wenn man sich wanzen ins haus stellt…

…dann wird man eben abgehört. Oder, wie evil guhgell sagt: „versehentlich“ abgehört. Müsst ihr verstehen, die können bei guhgell gar nicht richtig programmieren.

Rümpelt euch schön weiter das leben mit der ganzen smart-scheiße voll. Wo „smart“ drauf steht, ist überwachung, faschismus, gängelung und abzocke drin. Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen!

Vergesst erdöl, gold und diamanten…

…und investiert lieber in vogelscheiße:

Etwa 400 Millionen Euro ist die Vogelkacke aller Seevögel auf der Welt wert […] Zusammen mit Kalkstein bildet der Kot von Pinguinen oder Möwen Guano, ein sehr beliebter Naturdünger, mit dem wahrscheinlich bereits die Inkas den Ertrag ihrer Felder erhöhten. Doch auch in roher Form enthält Vogelschiss viele wertvolle Nährstoffe für Tiere und Pflanzen. Ausgeschieden über Korallenriffen, können die Exkremente die dortigen Fischbestände um fast die Hälfte steigern, wie die Forscher schreiben

Fäjhknjuhs des tages

20-50 % der Bevölkerung haben eine Teilimmunität gegenüber Covid-19

Die Redaktion hat diesen Artikel zurückgezogen, weil er unter Zugrundelegung falscher Annahmen zu nicht begründbaren Schlussfolgerungen kam

Es gibt ja ganz sicher eine menge leute, die jetzt auf die korrektur der korrektur warten. Allerdings hat den gestorbenen menschen in großbritannjen, USA, indien, brasiljen ihre mögliche „teilimmunität“ nicht so gut geholfen. Und eine einfache umkehrung der überschrift besagt, dass fünfzig bis achtzig prozent der bevölkerung nicht einmal über eine „teilimmunität“ verfügen.