Wisst ihr noch, damals…

…als die menschen wegen relgjöser oder gar spiritueller bedürfnisse in die kirchengebäude gegangen sind? Das ist lange vorbei, und heute ist bei den obszönen, lästerlichen prunkbauten des scheißkristentums vor allem tuhristisches interesse gegeben:

Touristen sind die Haupteinnahmequelle des Berliner Doms – in der Coronakrise kommen kaum noch Menschen zum Sightseeing in die Kirche […] Der Berliner Dom sucht wegen dramatischer Einnahmeverluste durch die Corona-Pandemie nach neuen Finanzierungswegen. Durch die Corona-Krise seien nahezu 90 Prozent der Einnahmen weggebrochen

Hach, und dabei die haben kristlichen scheißkirchen doch so viele ihrer prunkbauten renoviert oder gar neu aufgebaut. Was für eine bedauerliche fehlinvestizjon! Schon scheiße, wenn man das geld anbetet… hej, aber mit dem lattenjupp allein können sich die pfaffen und großpfaffen ja nicht ihren verfeinerten lebensstil finanzieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.