Auch das noch!

Die wissenschaft hat rausgekriegt, dass die anzahl bits, in denen wir informazjonen speichern können, begrenzt ist und so zur neige geht, dass wir bei weiterem informazjonswaxtum schon in hundertfuffzich jahren mit bits gespeichert haben könnten, als die erde ĂŒberhaupt atome hat.

Geht man von einer jĂ€hrlichen Wachstumsrate der digitalen Datenproduktion von 20 Prozent aus, könnte die Zahl der Bits die der irdischen Atome in 350 Jahren ĂŒbertreffen. Bei einem stĂ€rkeren Wachstum von 50 Prozent pro Jahr wĂ€re es sogar schon in 150 Jahren soweit […] Deutlich frĂŒher könnte der Strombedarf der Informationstechnologie an eine planetare Grenze stoßen

Und der grĂ¶ĂŸte teil davon sind vermutlich katzenbilder. 🐈

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.