Security des tages

Jedes Jahr präsentieren auf der Hackerkonferenz Defcon Experten zahllose neue Sicherheitslücken. Der von Rik van Duijn und Wesley Neelen jetzt gehaltene Vortrag ist in vielen Rathäusern Europas mit großem Interesse per Videokonferenz verfolgt worden. Was dort zu sehen war, macht amtlichen Verkehrsplanern Sorge: Wie können wir unsere Verkehrsleitsysteme vor Ampel-Hacking absichern?

Das kann man weltweit von jedem Ort aus machen, man braucht nur einen Internet-Anschluss

[Archivversjon]

Diese eine und sehr einfache frage beantworte ich dem scheiß-ZDF und den verkehrtplanern in den „vielen rathäusern europas“ mit dem allergrößten vergnügen: INDEM IHR DIE VERKEHRSSTEUERUNG NICHT AN DAS SCHEIẞ-INTERNET HÄNGT, IHR VOLLIDJOTEN! UND SCHON GAR NICHT MIT IRGENDWELCHEN VERKEHRSLEITSYSTEMSTEUERNDEN DRECKSDATEN IN EINER SCHEIẞ-KLAUT!

🎃💩💣🤡🎳🤦‍♂️🤦‍♀️🤦🏿‍♂️🤦🏿‍♀️🚗🚛💥🤬

Das hauptproblem ist nicht die miese autentifizierung, wie es der ahnungslose onkel scheißjornalist beim ZDF erzählt, das hauptproblem ist, dass man solche infrastruktur einfach ans internetz hängt. Das ist dumm, unnötig, gefährlich und grob fahrlässig.

Meine fresse! Cyberwehr, bitte sofort übernehmen und die gefährlichen irren gleich mal standrechtlich erschießen, die mit ihrer selbstverschuldeten scheißdummheit eine einladung für alle destruktiven karatere und spielkinder dieser welt ausgesprochen haben! Wer solche knallköppe in seiner verwaltung hat, der braucht gar keine russen und chinesen mehr, die ein bisschen rumcybern. Aber zielt aufs herz, kameraden, zielt aufs herz. Wenn ihr auf den kopf zielt, könntet ihr das ziel verfehlen.

Aber hej, ich kriege gerade eine vorstellung, warum einige ampeln in hannover schalten, als hätte sie ein hirnloser programmiert.

4 Antworten zu “Security des tages

  1. Aber aber, die haben da ein Rad ab, ääh, eine Rad-App! Die braucht Internet, um freie Fahrt für freie Räder zu schaffen! Das soll so sein! So das Design!

    Das Gute daran: Wenn Ampelsysteme regelmäßig lahmgelegt werden, kommen Verantwortliche vielleicht wieder auf die Idee zurück, Kreuzungen in Kreisverkehr umzuwandeln. Ist ohnehin besser.

    • Kreuzungen in Kreisverkehr umzuwandeln

      Da bin ich sofort für zu haben. Allerdings sehe ich als bewohner hannovers das kleine problem, dass zu viele menschen zu doof sind, im kreisel zu fahren. Hier in der „autofreundlichen stadt“ gab es ein paar große kreisel, und die waren unfallschwerpunkte, wo es jeden tag gescheppert hat. Jetzt gibts hier kreisel mit ampeln, ein gnadenloser hirnriss. Kurt Schwitters wäre begeistert!

      Ich glaube ja, dass kreisverkehr statt kreuzung mit optionaler ampel auch unter umweltaspekten besser wäre – wenn es nicht so viele menschen gäbe, deren hirn keinen strom mehr bekommt, sobald sie im auto sitzen.

      • Da könnte man auch einiges bewirken, indem man regelmäßig mal einen Verkehrspolizisten an den Schwerpunkten installiert. Ist zwar ein trister Job, aber dafür entdecken die Verkehrsteilnehmer plötzlich ihre Aufmerksamkeit wieder, und das vermeidet Unfälle.

      • Das gleiche hier. Ein regelrechte Ampel-Flut rund um einen großen zweispurigen Kreisel. An jeder Einfahrt eine Ampel, gern auch mal zwei hintereinander mit kreuzendem Verkehr, wenn noch eine Straße kurz vorher dazu stößt.
        Das Problem sind weniger die kleinen, einspurigen als die großen, mehrspurigen Kreiselrelikte aus den 1960er/70er-Jahren. Spurwechsel rein und raus bei gleichzeitig einfahrendem und ausfahrendem Verkehr ist irgendwie keine gute Idee bei 80% Autofahrern, die sich für überdurchschnittlich gut halten. Oft ist eben weniger mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.