Kinderfreund des tages

Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt gegen einen ehemaligen Mitarbeiter des Kinderschutzbundes Koblenz wegen des Anfangsverdachts der Verbreitung kinderpornografischer Schriften

Und nein, scheißjornalist, es sind keine „pornografischen“ schriften, denn pornografie wird von erwaxenen menschen so „freiwillig“ hergestellt, wie erwaxene menschen auch andere arbeiten machen. Es sind darstellungen von sexuellem kindesmissbrauch, an denen sich dieser typ aufgegeilt hat.

Oder willst du etwa für ein pr0n-verbot hirne ficken, du arschloch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..