Wir kaufen dein auto 2.0

Irgendwelche klitschen, die sich anbieten und einem das auto abkaufen wollen, sind wir ja alle gewohnt. Die NASA jetzt so: wir kaufen zwar nicht dein auto, aber wir kaufen dein mondgestein, oder genauer gesagt, wir kaufen ein foto deines mondgesteins und lassen die steine dann einfach liegen [archivversjon]…

Als ob die USA nicht genug steine und stäube vom mond hätten, seit sie sich damals im „kalten krieg“ diese apollo-prachtentfaltung geleistet haben und das zeugs in großen mengen zur erde gebracht haben! Wie man gesteinsproben vom mond deutlich billiger zur erde befördert, haben dann etwas später die russen vorgemacht. Vorteil: wenn das schiefgeht, muss man auch keine staatstrauer veranstalten, sondern es war nur teuer¹.

Aber ich finde es nett, dass von einer struktur der US-regierung mit diesem „anreiz“ mal völlig klar und realsatirisch schon recht wertvoll kommuniziert wurde, dass es aus sich selbst heraus keinen wirtschaftlichen vorteil gibt, wenn man obszön teure weltraumfahrt jenseits des erdnahen hochflugverkehrs der sattelitenwirtschaft betreibt, es sei denn, man fördert das mit erheblichen mengen dummen steuergeldes. Die monströsen kosten für jedes gramm, das man aus dem schwerefeld der erde hinausschießt, fressen jede möglichkeit, reibach zu machen. Für jene, denen der mögliche wissenschaftliche erkenntnisgewinn scheißegal ist — und das sind im zeitalter der existenzjellen not breiter bevölkerungsschichten recht viele geworden — handelt es sich um reine geldverbrennung.

Gruß auch an den BDI mit seinen plänen eines weltraumbahnhofs rungholt! 👋💶🔥

¹Ich mag übrigens diese galerie von teilweise sehr beeindruckenden fotos des sowjetischen mondprogrammes, die man hier nicht so oft wie die US-aufnahmen der apollo-missjonen gesehen hat, außer vielleicht, man hat in den siebzigern regelmäßig den sputnik gelesen (ich habs nicht getan). Spätestens nach der landung von luna 9 am 3. februar 1966 hätte jeder wissen können, dass der mond keine so großartigen landschaftlichen reize für spaziergänger hat.

Warum man niemals den adblocker und den skriptblocker abschaltet…

Hadmut Danisch hat heute offenbar zum ersten mal am eigenen leibe erfahren, was es bedeutet, wenn die ganzen heimlich eingesammelten überwachungsergebnisse kombiniert und das ergebnis an irgendwelche widerlichen werbeheinis verkauft wird: es gibt frische mäjhlspämm, weil von irgendwo die mäjhladresse in der datensammlung dabei war. Ich wills mal so sagen: mit einem wirksamen adblocker wäre das nicht passiert. 😉

Schützt euch vor halbseidenen hirnis, stalinistischen stalkern und widerlichen werbern! Verwendet mindestens wirksame adblocker, und wenn es geht, ergänzt sie um javascript-blocker! Schaltet die adblocker niemals ab! Auch nicht, wenn euch die nach scheiße stinkende lügenpresse darum bittet! Und mit dem privileg an irgendwelche webseits, javascript im brauser auf eurem kompjuter auszuführen, seid so restriktiv, wie es gerade nur geht.

Ja, dann funkzjonieren einige webseits nicht mehr, ich weiß. Aber was ihr auf diesen webseits lesen könntet, ist nur der köder, um euch zu scheißüberwachern und scheißwerbern zu locken.