Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat mal wieder einen nebendschobb als voll investigativer jornalist gemacht und dabei zum baffen erstaunen der ganzen nazjon rausgekriegt, dass die arbeitslosenzahlen in der BRD frisiert, beschönigt und gelogen sind, wie man auf der webseit der FAZ nachlesen könnte, wenn die da nicht so eine bezahlschranke vorstellen und leser mit gesicherten webbrausern aussperren würden. Schade, dann gibt es eben keinen link. Ist ja nicht mein problem, wenn die contentindustrielle FAZ zur auffassung gekommen ist, dass es besser für das eigene geschäftsmodell ist, wenn man keine zitierfähige kwelle mehr ist.

Und morgen meldet die gleiche stinkende FAZ — und jede andere scheißzeitung und jeder andere scheißsender — wieder die gefälschten zahlen der bummsagentur, als seien sie eine wahrheit. Ohne auch nur eine relativierende anmerkung dazu zu machen. Obwohl genau bekannt ist, dass gelogen wird und wie gelogen wird.

Verstehst du, scheißjornalist: das ist der grund, weshalb du ein scheißfeind bist und zur verbesserung der atemluft gepflegt verrecken gehen kannst. Du bist ein staatsfrommer scherge, der „im normalbetrieb“ jeden scheißtag die lügen der regierung verbreitet, die sich direkt gegen intelligenz und lebensrecht des größten teils der bevölkerung richten. Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.