Wisst ihr noch, gestern…

Kennt ihr den eigentlich schon: Trifft Angela Merkel einen informatiker und sagt: „wissen sie, wenn ich nicht kanzlerin wäre, würde ich wahrscheinlich auch kompjuter programmieren“. Antwortet der informatiker: „wissen sie, wenn sie nicht kanzlerin wären, ich wahrscheinlich auch“.

Genug der albernheiten.

Wisst ihr noch, gestern, als prof. dr. Offensichtlich rausgekriegt hat, dass alle arbeitslosenzahlen gefälscht sind?

Das war gestern. Das sind keine njuhs mehr, das sind ohldz. Und zwar richtig alte ohldz.

Die njuhs sind das, was die staatsfromme scheißtagesschau heute zu vermelden hat [archivversjon]:

Statistik für September
Arbeitslosenzahl sinkt erstmals seit Corona

Die Zahl der Arbeitslosen sank im Vergleich zum Vormonat um 108.000 auf 2,847 Millionen, wie die Nürnberger Bundesagentur für Arbeit (BA) mitteilte. Damit ging die Arbeitslosenquote um 0,2 Punkte auf 6,2 Prozent zurück

Natürlich mit balkendiagrämmchen dazu. Das wichtigste an der propaganda ist ja, dass sie wie eine richtige meldung aussieht. Und nein, es handelt sich nicht um schlampigkeit, sondern um offene lüge. Die wissen es besser bei der scheißtagesschau. (Der dort verlinkte artikel ist leider „depubliziert“, weil ich damals nicht jeden link auf die tagesschau mit einer archivversjon gemacht habe. Das ist übrigens genau das digitale vergessen, was sich die scheißp’litiker aller scheißparteien in der scheiß-BRD gewünscht haben: ein internetz voller radiergummis, damit sich niemand mehr erinnere, was vor einem jahr war.)

Verlasst euch drauf, genau diesen manipulierten und verlogenen rotz werdet ihr heute und morgen völlig unrelativiert und ohne ein einziges wort der ergänzung oder gar des widerspruchs auf allen contentindustriellen njuhs-webseits lesen, von bildzeitung bis FAZ. Gern ergänzt um weitere offene lügen, um die wiedergegebenen lügen richtig einzubetten. Und alle geben es wieder, als ob es die wahrheit wäre. Wer etwas anderes behauptet, verbreitet ja auch fäjhknjuhs und muss gleich wegradiert werden, sonst werden hier noch alle zu frauenfressenden nazis.

Als ich gestern „und morgen meldet“ schrieb, habe ich das satirisch gemeint. Das war keine aufforderung. 😦

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke! Nehmt eure scheiß-leistungsschutzrecht mit ins würmerloch, ihr stinkenden arschlöcher!

Recht so!

Immer weniger ausgelieferte arme und besitzlose menschen sind dazu bereit, nachdem sie unter unbehandelten scheißschmerzen verreckt sind, sich nach dem tod noch ausweiden zu lassen, damit privilegiertere menschen sich dann im korrupten BRD-gesundheitswesen¹ mit diesem fleisch das leben verlängern lassen können. Kann ich verstehen. Ich hoffe, ich bekomme es hin, dass die krähen und raben ihr fresschen haben, wenns vorbei ist, denn die sind sympatischer als asozjale arschkrampen…

¹Ja, seinen platz auf der organ-warteliste kann man in der BRD kaufen. Nein, das ist nicht legal. Nein, das entspricht keiner medizinischen etik. Aber es läuft trotzdem.

Kleines lacherchen des tages

Ich gratuliere den matematischen analfabeten des deutschen bummstages, dass sie es mit ihrer unkenntnis dessen, was der median ist, in die unstatistik des monats geschafft haben. Und natürlich den fragestellern aus der AFD-frakzjon, die ihre frage so stellten, dass ihre völlige bildungsferne deutlich wurde.

Fefe des tages

Fefe, BRD-weit recht bekannter enttäuschter sozjaldemokrat mit angeschlossenem vielgelesenem blog, hat heute endlich mal bemerkt, dass diese so genannte „linke“ keinen deut besser ist, sondern ganz im gegenteil:

Wisst ihr, ich hab ja die Linkspartei immer gegen die ritualisierten Stasivorwürfe der ewiggestrigen Betonköpfe aus der CDU verteidigt, aber das hier lässt mich grübeln, ob ich da auf der richtigen Seite der Barrikaden stand

Besser spät als nie!

EuGH des tages

Der generalanvergewalt so: wenn jemand seinen rundfunkbeitrag mit gesetzlichem zahlungsmittel in der EU (so genanntes bargeld) bezahlen will, dann muss der BRD-parteienstaatsfunk das annehmen:

Den Begriff der „Euro-Banknote“ im AEUV legt der Generalanwalt dahingehend aus, dass Gläubiger grundsätzlich verpflichtet seien, Bargeld anzunehmen. Er beschreibt in seinen Schlussanträgen aber zwei Ausnahmen von dieser Regel: zum einen könnten die Vertragsparteien privatautonom ein anderes Zahlungsmittel als Bargeld vereinbaren. Zum anderen könnten auch die Mitgliedstaaten Bargeldzahlungen in Rechtsvorschriften beschränken. Solche hoheitlichen Regelungen müssten allerdings im öffentlichen Interessen seien, eine Bargeldzahlung nicht vollständig abschaffen und die Geldschulden auf anderem Wege beglichen werden können […] Allerdings betonte der Generalanwalt dessen grundrechtliche Bedeutung als ein „Element sozialer Eingliederung“. Nach seiner Einschätzung gebe es nämlich noch viele EU-Bürger, für die Bargeld das einzige Zahlungsmittel sei. Die Mitgliedstaaten seien deswegen verpflichtet, schutzbedürftigen Personen ohne Zugang zu grundlegenden Finanzdienstleistungen zu ermöglichen, ihre Verpflichtungen – insbesondere die öffentlich-rechtlicher Art – ohne zusätzliche Belastung zu erfüllen

Hervorhebung von mir. Wenn das gericht in seinem urteil dieser einschätzung folgt — und das ist so gut wie immer der fall — dann sind sämtliche staatlichen gängeleien der marke „dein bargeld wollen wir nicht“ illegal, wenn man sich dafür nicht eine sehr gute begründung aus den fingern saugt.

Die frage, ob der werte herr generalanvergewalt mit prof. dr. Offensichtlich verwandt ist, kann ich leider nicht klären.

Ach, übrigens bargeld: die europäische unjon möchte mal von euch wissen, ob ihr die ein- und zwei-ørecent-münzen weiterhin haben wollt, oder ob man die abschaffen und durch eine rundungsregel ersetzen kann. Ich habe dazu eine ziemlich gespaltene meinung und tendiere eher dazu, dass diese kleinstmünzen bis zum fünf-cent-stück wegkönnen, da sie im alltag nur zum menschenbestupsen und psychischen manipulieren der kunden von einzelhandelsketten dienen (es kostet keine zwei øre, es kostet einsneunundneunzig), während jeder normal denkende wirt- und krämermitmensch halbwegs runde preise hat. Der tatsächliche nutzen dieses geldes steht in keinem guten verhältnis zum aufwand bei der herstellung und handhabung. Aber man kann darin natürlich auch einen weiteren schritt in der p’litisch-lobbyistisch vorangetriebenen, scheibchenweisen bargeldabschaffung sehen, ich weiß…

Und da ich vom betteln lebe, bin ich auch mehr als nur ein bisschen für den erhalt der wertlosen münzen, die auch so gern und achtlos von meinen mitmenschen verschenkt werden. Bargeld lacht, und kleingeld lächelt. Auch, wenn so drei, vier øre in kleinstmünzen echt schwer in der tasche liegen. 😉

Wie gesagt, das ist eine frage, zu der man mit gutem grund fast jede meinung vertreten kann. Ich bin ja schon froh, wenn sie nicht mit klimaargumenten über eine kohlendioxidbilanz des geldes diskutieren wollen – weg mit dem geld, oder es gibt weltuntergang!

Übrigens: die bestätigungsmäjhl vom EU-sörver dauert so lange, dass ich fast glaube, dass das jemand von hand macht. Und die umfrageseite war das erste mal seit mehreren jahren, dass ich dazu genötigt wurde, einen anderen webbrauser als pale moon zu verwenden. Was für ein vollidjot hat diesen müll gemacht?! Von der durchweg dummen fragestellung in dieser umfrage will ich gar nicht erst anfangen…

Die dinosaurierzucht kann beginnen…

So gelang es den Wissenschaftlern, erstmals das Erbgut von jahrelang in Baumharz konservierten Insekten zu extrahieren. „Wir zeigen nun zum ersten Mal, dass die DNA zwar sehr fragil ist, aber in unseren Proben erhalten geblieben ist“, sagt Solorzano-Kraemer. „Wir schließen daraus, dass es möglich ist, die Genomik von in Harz eingebetteten Organismen zu untersuchen.“ Demnach ist es nicht ausgeschlossen, auch Erbgut von fossilen Tieren aus altem Baumharz oder vielleicht sogar Bernstein wiederzugewinnen

Wer jetzt angst hat, dass man sich in zukunft nicht nur der handtaschenräuber, überwachungsdrohnen und schlägerbanden erwehren muss, sondern einem unterwegs auch immer wieder einmal einem von vergnügungsparkbetreibern nachgezüchteter velociraptor begegnen könnte: keine sorge! Für so alte fossiljen sieht es mit der konservierung in bernstein eher schlecht aus. Das wasser kann aus bernsteinfossiljen nicht gut entweichen, und das ist schlecht für die stabilität der erbsubstanz.

Aber mit eingefrorenen viechern geht das gensekwenzieren dafür viel besser (und auch schon etwas länger)… und so ein irgendwann einmal von einem idjoten nachgezüchtetes mammut könnte auch ganz schön beängstigend sein, wenn es mit seinen sex tonnen körpergewicht auf einen zurennt. Ich verstehe gar nicht, wieso menschen glauben, dass die dinos besonders gefährlich sind. Die waren doch alle zu oft im kino und haben diese schlechten adapzjonen des ollen frankenstein-stoffes gelesen, wo das ergebnis eines wissenschaftlichen versuches ein völlig unerwünschtes und unkontrollierbares eigenleben zu führen begann.

Am deutschen wesen soll das internetz genesen!

Der sieg gegen häjhtspietsch und fäjhknjuhs ist vernichtend!!!1!!elf!

In der Türkei ist die Nutzung sozialer Netzwerke künftig streng reguliert, auch den Anbietern wie Facebook und Twitter droht Ungemach. Pate für die Zensurhilfe stand ein deutsches Gesetz […] Mit den neuen Regelungen habe sich die Türkei offenbar das viel diskutierte Netzdurchsetzungsgesetz aus Deutschland, zum Vorbild genommen, erklärt Sabanci: „Dieses deutsche Gesetz gleicht dem türkischen Gesetz sehr. Es ist im Kern die Grundlage für das türkische Social-Media-Gesetz. Es zwingt Anbieter rechtlich dazu, im Falle von Klagen und Beschwerden viel schneller handeln zu müssen als bisher.“

[Archivversjon]

Feiert die alternativlose, große und hochnotdemokratische koalizjon der häjhtspietsch- und fäjhknjuhs-zensurbefürworter aus CDU, CSU, SPD, scheißgrünen und der linkspartei! Sie haben ein internazjonales erfolgsmodell hervorgebracht! Endlich hat die BRD wieder eine vorreiterrolle! 🤮

Gruß auch an den ganzen dummstudierten trollfeminismus der höheren töchter und an alle schneeflöckchen da draußen! Ihr seid solche helden! 🏅

Und liebe grüße auch an die scheißjornalisten in der scheißredakzjon der scheiß-ARD scheißtagesschau, die nicht ein kritisches wort übrig hatten, als die scheißregierung dieses kotdurchtränkte netzwerkdurchsetzungsgesetz gemacht hat, das in praktisch gleichlautender formulierung auf einmal eine ganz üble scheißzensur ist, nur weils auf einmal der türkische autokrat Recep Tayyip Erdoğan in den händen hat. Was glaubt ihr regierungsfrommen analjornalisten aus scheißpresse und scheißglotze eigentlich, warum man euch als lügner betrachtet, wenn ihr solche doppelmaßstäbe anlegt, dass man nicht mehr weiß, ob man lachen oder kotzen soll.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, staatsfernsehen, verrecke!