„Künstliche intelligenz“ des tages

Twitter will der künstlichen Intelligenz (KI) die Kontrolle entziehen, wenn es um den Bildbeschnitt bei Vorschaufotos geht […] „Wir hoffen, dass wir das Risiko von Benachteiligung reduzieren, indem wir den Nutzern mehr Möglichkeiten geben die Bilder zu beschneiden und bereits beim Tweet-Verfassen anzeigen, wie die Fotos später aussehen.“

[Archivversjon]

Warum nicht gleich so? Ach ja, klar, weil irgendein angelerntes neuronales netzwerk — wichtigstes funkzjonsmerkmal: wenn fehler auftreten, kann man keine softwäjhr in form eines programmes korrigieren, sondern muss eine neuronale simulazjon aufwändig komplett neu anlernen — viel genauer weiß, was gut für dich ist und was du wirklich sagen willst. Kennst du doch schon von der scheißreklame bei fratzenbuch, zwitscherchen und finster-gram, die sie dir „auf deine interessen zugeschnitten“ geben. Und die leute glauben daran und finden es geil! Ist ja auch alles so einfach geworden, jeder hat seine stimme und niemand muss sich mehr irgendwelche gedanken machen.

Auch weiterhin viel spaß mit den äpps und webseits irgendwelcher börsennotierter unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.