Endlich passiert mal etwas in fukuschima

Auch nach fast zehn jahren liegt da immer noch ein offener reaktorkern in der landschaft, aber jetzt fängt man in japan endlich mit dem aufräumen nach dem GAU an:

Die japanische Regierung will laut Medienberichten mehr als eine Million Tonnen radioaktiv verseuchten Wassers aus dem bei der Katastrophe des Jahres 2011 zerstörten Atomkraftwerk in Fukushima ins Meer leiten lassen

Aber keine bange, liebe fischgenießer: das wasser wird vorher gefiltert. Voll aufwändig gefiltert. Da ist nur noch ein bisschen tritium drin, und das wird euch schon nicht schaden. Da will ich mal hoffen, dass es nicht schneller aus der reaktorruine raussuppt, als es dann gefiltert und verklappt werden kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.