Neues von beteigeuze

Ja, die supernova kommt bald… in astronomischen maßstäben:

Das Ende von Beteigeuze in einer gigantischen Supernova könnte demnach noch weitere 100.000 Jahre auf sich warten lassen

Aber hej, wenn die menschheit sich in den nächsten paar hunderttausend jahren nicht einfach selbst ausrottet (sie arbeitet ja jetzt schon sehr zielstrebig daran), dann wirds ein noch tolleres himmelschauspiel als eh schon erwartet, denn beteigeuze ist der erde viel näher als bislang abgeschätzt. Na ja, so kleine schätz- und messfehler um 25 prozent, das ist eben astronomie… 😉

Meinen impuls, über die dürftige sprachliche kwalität des heise-artikels abzujauchen, unterdrücke ich heute mal. Vermutlich ist der englischexperte gerade im coronaurlaub, und der praktikant hat eine compjuterübelsetzung gemacht, und das lektorat wurde bei heise wohl schon in den nuller jahren wegrazjonalisiert…

Eine Antwort zu “Neues von beteigeuze

  1. Bei so vielen Nullen in den Zahlen ist man in der Astronomie schon glücklich wenn die Größenordnung stimmt.

    Seit vor einigen Tagen zwei Apache-Kampfhubschrauber (die in einer Flugstunde mehr Treibstoff verbrauchen als mein alter 3L-Lupo gebraucht hätte um einmal um die Welt zu fahren (> 40.000 km)) im Tiefflug über meinen Kopf hinweg donnerten, während ich den Schlauch meiner Schubkarre flickte, bin ich mir ganz sicher, dass die Menschheit sich selbst weit vor 100.000 Jahren zugrunde richten wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.