Einzeltäter des tages

Es geht doch nichts über so einen parlamentarischen unterschungsausschluss:

Kriminalbeamte der Mordkommission haben bei ihren Untersuchungen zum Anschlag vom Breitscheidplatz Blutspuren gesichert, die von einer unbekannten Person stammen. Also weder vom ermordeten polnischen Speditionsfahrer Lukasz Urban noch vom angeblichen tunesischen Attentäter Anis Amri. Unklar ist, ob sich die Spuren im Tat-LKW befanden oder auf einem Gegenstand aus dem Tat-LKW, der aus der Fahrerkabine herausgefallen sein könnte. Der Befund wird in den Akten, die für die parlamentarischen Untersuchungsausschüsse sowie für die Rechtsanwälte der Opfer und Hinterbliebenen zusammengestellt wurden, verschleiert […] In den Akten findet sich im Untersuchungskurzbericht noch eine seltsame ermittlungsinterne Warnung: „Achtung: Die bereits vergebenen Spurennummern laut Vorgangsdatenblatt stimmten nicht mit den Spurennummern auf den Watteträgern überein.“ Die Barcodes hingegen, heißt es weiter, seien jeweils identisch gewesen. Ein solcher Fall kommt bei keinen anderen Spuren vor. Unterschiedliche Nummerierungen: Nur ein Versehen oder Indiz für eine Manipulation?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.