Scheißverleger des tages

Nein, heute mal kein stinkender presseverleger, sondern ein stinkender schulbuchverleger, der in der BRD mit ihren zwangsschulen, an denen die beschissensten bücher der welt verwendet werden müssen¹, eh schon eine lizenz zum gelddrucken hat:

Der große Schulbuchverlag Cornelsen will eine KATAPULT-Grafik für seine Schulbücher verwenden. Preisverhandlungen lehnt der Verlag ab, stattdessen möchte er KATAPULT mithilfe juristischer Falschaussagen erpressen. Wie kaputt ist eigentlich die Verlagsbranche?

Die sind nicht kaputt. Die gehören zu den über die kultuskorrupzjon staatlich gepämperten gutsherren des neuen scheißfeudalismus und können sich schon seit jahrzehnten jede arschlochnummer rausnehmen.

¹Schulbücher sind in der regel ungeeignet zum selbstlernen, ohne brauchbaren index, damit das spätere nachschlagen erschwert wird und in ihrem didaktischen aufbau so fragwürdig, dass jeder lehrer aus der praxis so weit von diesem mit schäbiger druckerschwärze vorgegebenen didaktischen weg abkommt, dass das überteuerte scheißschulbuch objektiv für den lehrer und die schüler unnütz ist und kaum benutzt wird. Es gibt davon ein paar ausnahmen, zugegeben. Aber die sind dünn gesät. Sehr dünn. Und vor allem: die kommen nicht vom cornelsen-verlach.

2 Antworten zu “Scheißverleger des tages

  1. Ich weiß jetzt nicht aus welchem Grund ich mich mehr freue, dass diese plakativ-manipulative Diskreditierung der Schweizer Demokratie durch KATAPULT hinsichtlich der Stimmbeteiligung wohl nicht ohne weiteres in einem Schulbuch¹ des Cornelsen-Verlags erscheinen wird.

    ¹das wahrscheinlich eh nicht benutzt wird, sondern nur zum kaufen da ist

  2. Wohin gedenkt man überhaupt letzten Endes die Kinder, Jugendlichen zu lenken, dumm zu verarschen, wenn das Schul – Bildungswesen, bis hin zur Internet Zensur, fragliche Formen aufweist.

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=67324

    „Liebe Kinder das ist richtig, das ist falsch. Oder hier ist Pfui und Mainstream ist euer Gott.“

    Man kann sich vorstellen, wie die Schulbücher der Zukunft wohl aussehen.

    Wie lange dauert es noch, bis Exkursionen von Schülerklassen, im Bereich von „heute üben wir das Obdachlosen und Armen Klatschen“ mit einer Zaunlatte deiner Wahl, zum richtigen Standard erklärt werden. Und morgen zeigen wir Opa, Oma was wir von nutzlosen Gruftis halten, die uns nur auf der Tasche liegen.

    Lehrer kriegen von allen Seiten Feuer. Statt Erziehung wird eine neue Gruppe der „Wohlerzogenen“ HJ Jugend, geistige Vollkrüppel von Wohlhabenden, heran gezüchtet, wo man nur noch Kotzen möchte.

    Und dann noch Verlage die einen Knall und ihren Verstand verloren haben.

    Zivilisation:
    Der Pfad zurück ins Mittelalter, mit dem Ziel, auf dem Niveau eines Neandertaler zu landen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.