Realsatire des tages

In der beliebten kategorie „wer braucht noch satire, wenn es doch auch den kwalitätsjornalismus gibt“ erklärt heise onlein gerade klickheischend seinen lesern, wie unlesbar, überlang und schwer verständlich die datenschutzerklärungen und nutzungsbedingungen von irgendwelchen S/M-webseits sind:

Nutzer von sozialen Netzwerken sind oft überfordert, wenn es darum geht, die Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre zu lesen […] Um die Richtlinien von TikTok zu lesen, braucht man im Durchschnitt 104,8 Minuten. Laut Addictivetips.com muss man mindestens 17 oder 18 Jahre alt sein, um sie verstehen zu können. Das Alter, ab dem man sich bei dem sozialen Netzwerk anmelden kann, liegt aber bei 13 Jahren […] Problematisch sind auch die Fachbegriffe in den Richtlinien. Unter den Befragten war 62 Prozent nicht klar, was ein API ist. Dabei werden sie durchschnittlich vier Mal in den Richtlinien genannt. Auch wissen 57 Prozent nicht, was sich wirklich hinter dem Begriff Cookies verbirgt, sowie 53 Prozent wenig mit Drittanbieter anfangen können. Die IP-Adresse sagt 46 Prozent wenig, Datenschutzgrundverordnung ist für 41 Prozent unklar

Wo jetzt die realsatire ist? Heise onlein, der ehemalige fachverlag aus hannover, hat natürlich auch eine datenschutzerklärung für seine webseit, und zwar eine richtig laaaaaange. Diese enthält schwer gestelzte rechtsanvergewalts-formulierungskünste und -dünste wie etwa…

Grundsätzlich geben wir ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Sofern wir im Rahmen der Verarbeitung Ihre Daten dennoch gegenüber Dritten offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt auch dies ausschließlich auf Grundlage einer der genannten Rechtsgrundlagen

…oder…

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten sorgfältig ausgewählter externer Dienstleister. Sollten im Rahmen einer sogenannten Auftragsverarbeitung Daten an Dienstleister weitergegeben werden, so erfolgt dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO

…oder…

Nur in Ausnahmefällen werden wir Daten außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter verarbeiten lassen. Wir lassen eine Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland nur zu, wenn die besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO erfüllt sind

…oder…

Sobald der Zweck für die Speicherung entfällt, werden wir Ihre personenbezogenen Daten löschen oder sperren. Darüber hinaus kann eine Speicherung jedoch erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in EU-Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen wurde

…ach! Ich höre mal auf, da weiter häppchen rauszupicken, zumal es gegen ende hin richtig ungenießbar wird. Wenn man diese wunderhübsche juraprosa eines kwalitätsjornalistisch-presseverlegerischen datenschleuder mit jeder menge nutzung träckender scheißreklame mal mit genau dem werkzeug untersucht, das heise onlein in seinem aufwühlenden artikel erwähnt hat, dann kommt raus, …

  1. …dass man lt. wordstotime.com (javascript erforderlich) für die aus 53840 buchstaben geformten 8205 wörter bei durchschnittlicher lesegeschwindigkeit 63,1 minuten seiner lebenszeit vergeudet; und
  2. dass der aus rd. dreißig prozent „komplizierten wörtern“ bestehende text erst von einem menschen mit 18 oder 19 lebensjahren verstanden werden kann. Inwieweit diese analyse auch für deutsche texte brauchbar ist, kann ich aber nicht sagen. Ich bin beim überfliegen eher zum urteil gekommen, dass teile des textes juristische spezjalkenntnisse benötigen, wenn man ihre bedeutung erfassen will — und die hat ein abiturient aus der BRD nicht. Der weiß nicht einmal, was genau ein vertrag ist und wie er zustandekommt.

Bravo heise! Ihr seid ganz große enthüller, aber ganz große giganten des investigagadingsbumms! Und des datenschutzes, natürlich, und des datenschutzes — fast schon so geil wie tiktok und fratzenbuch!!!elf!1! 👏️

Um die immer noch unerfreuliche datenschutzerklärung einer webseit zu lesen, deren machern datenschutz etwas bedeutet, braucht man nicht einmal fünf minuten, weil nicht alles in zusagen verwirbelt wird, die dann später wieder teilweise aufgehoben oder verwässert werden. Ich werde aber trotzdem demnächst mal eine zusammenfassung in einfacher sprache drüberschreiben, die auch ein dummgeschulter dwölfjähriger noch verstehen kann, wenn er noch zum lesen imstande ist, denn es ist schon wichtig, dass menschen ihre rechte kennen. 😉

Eine Antwort zu “Realsatire des tages

  1. Es hat schon seinen Grund, dass weder Jura noch Psychobiologie Schulfach sind.
    //obedient workers// (nicht nur bei EnteEnteGeh suchen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.