Die leute, die da kwerdenkend gegen die anti-corona-maßnahmen demonstrieren…

…sind keineswegs so leicht als nazis wegzuwischen, hat prof. dr. Offensichtlich in einer kleinen studie rausgekriegt, sondern kommen eher aus der anderen ecke:

Es handele sich um eine Bewegung, die eher von links komme, aber stärker nach rechts gehe. Die Forscher haben dafür schlicht Wahlverhalten und -absichten erfragt. Heraus kam, dass bei der letzten Bundestagswahl in Deutschland 18 Prozent die Partei Die Linke und 23 Prozent Bündnis90/Die Grünen gewählt haben. Der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD) gaben 15 Prozent ihre Stimme

Aber keine sorge, das ändert sich demnächst:

Bei der nächsten Bundestagswahl würden allerdings rund 27 Prozent die AfD wählen

Tja, so sind sie halt, die tiefbürgerlichen freunde der steißtrommlerpartei mit ihren ablasszettelwahlen, ihrem reformfraß und ihren flugreisen und fetten SUV, sollen doch die anderen opfer bringen, am besten die, die kaum noch wissen, wie sie leben sollen: diese scheißgrünen sind wie die bananen. Erst waren sie grün, dann wurden sie gelb, und jetzt kommen halt mit einsetzender vergärung so langsam die brauntöne durch.

Demnächst wird prof. dr. Offensichtlich vielleicht sogar noch bemerken, dass diese demonstranten über teils klaffende weltanschauliche gräben vor allem von einem geeint werden: vom wunsch, selbstbestimmt leben zu wollen, und nicht nur noch fremdbestimmt. Früher hat es ja mal liberale parteien gegeben, aber die sind dann in der BRD leider wirtschaftsfaschistisch geworden…

Corona-gruselmeldung des tages

Wissenschaftler haben in Südafrika eine neue Variante des Coronavirus entdeckt. Möglicherweise steht sie im Zusammenhang mit einem schwereren Infektionsverlauf bei jüngeren Menschen. Es ist nicht die erste Mutation des Virus

[Archivversjon]

Na, glaubt ihr auch alle so fest wie die bummsregierung in ihrem marktkonformen zweckoptimismus, dass nach einer großen impfkampanje alles vorbei sein wird?