Springerjornalist, du stinkendes arschloch…

…das du mitten in einer kaum noch kontrollierbaren scheißseuche mit inzwischen tausend toten am tag contentindustriell einen von der „wichtigen urlaubssäjsong im februar für die deutschen“ faselst und von winterspocht träumst… ja, genau du arschloch, du bist gemeint… du stinkender schreibtischmörder mit deiner schleichwerbung bist die dritte welle und etliche zehntausend vorzeitig verstorbene menschen!

Schade, dass dieses pressesterben so langsam geht.

Das fähnchen zeigt immer schön in windrichtung

Ich finde es schon ziemlich bemerkenswert, dass die gleichen scheißjornalisten, die mir vorher jeden dummen bis geisteskranken fiepser des US-amerikanischen präsidenten mit contentindustriell mit reklame vergällt weitergemeldet haben, als sei er eine meldung und als hätte ich kein internetz zur verfügung… dass also genau diese scheißjornalisten jetzt alle so verhalten bis offen froh darüber sind, dass dieser werte herr US-präsident nicht mehr zwitschern und fratzenbuchen kann und teilweise schon nach ausweitungen der zensur schreien…

Geht einfach sterben, scheißjornalisten! Und nehmt eurer scheiß-leistungsschutzrecht mit in die würmergrube! Könnt ja euren grabstein als reklamefläche vermarkten!