Kinderfressender mordkatolizismus des tages

Neuntausend tote Kleinkinder und Babys: Das ist die Bilanz von 18 katholischen Heimen, in die rund 56.000 ledige schwangere Irinnen zwischen 1922 und 1998 eingewiesen worden waren, weil sie nicht den gängigen Moralvorstellungen entsprachen […] Insgesamt kamen in den 76 Jahren, in denen solche Heime existierten, dort 57.000 Kinder auf die Welt […] Kindersterblichkeit in den Heimen bei 15 Prozent […] doppelt so hoch wie im Landesdurchschnitt. In Bessborough in der Grafschaft Cork im Süden des Landes lag sie 1944 sogar bei 82 Prozent […] Die meisten sind an Vernachlässigung gestorben oder verhungert. Überlebende aus den Heimen haben berichtet, dass sie ständig im Müll nach Essbarem gesucht haben […] In mehr als 6.000 Fällen zwischen 1950 und 1973 wurden die Babys den Müttern weggenommen und an kinderlose Paare in den USA, Großbritannien und Deutschland verkauft […] Der Pharmakonzern Burroughs Wellcome zum Beispiel probierte einen neuen Impfstoff an ihnen aus

Aber das müsst ihr verstehen, frauen, wenn ihr ein kind abtreibt, gehts in die hölle wegen eures mordes. Ihr sollt gebären, mit nach möglichkeit ganz großen schmerzen, und dann sollt ihr vernachlässigen und krepieren lassen, denn das ist katolizismus. 🤮️

Wann wird diese menschenverachtende kinderfickersekte endlich genau so verboten wie jede andere form der organisierten kriminalität?!

2 Antworten zu “Kinderfressender mordkatolizismus des tages

  1. [ .. Wann wird diese menschenverachtende kinderfickersekte endlich genau so verboten wie jede andere form der organisierten kriminalität?! ..]

    Weil die wahren Antichristen sich mit „heiligen“ Roben verkleidet haben, alle Idioten zum Narren halten und im Rücken die Regierung aus den Trollen der Hölle haben?! Wer bitte soll eine legale Kriminalität verbieten? Die drei besoffenen Weisen aus dem Morgenland vielleicht? Söder, Span und Merkel mit Hofnarr Doofkopf Trump?

  2. Da fehlen einem die Worte. Aber passt ins Konzept unserer weit entwickelten Gesellschaft. Sexnebenprodukte lassen sich eben auch noch gut vermarkten (Impfstoff-Dummies, Organspende-Puppen). Ich frage mich, als was uns zukünftige Generationen sehen werden, wenn sie ihre Geschichtsanalen durchstöbern (, wenn der aktuelle Wahnsinn auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.