Da wäxt zusammen, was zusammen gehört

Gerichtsdokumente sollen zeigen, dass Google das soziale Netzwerk bei Werbeschaltungen bevorzugt hat. Im Gegenzug soll Facebook darauf verzichtet haben, in direkte Konkurrenz mit Google zu treten

Hier weiß ja hoffentlich jeder, was ein werbeblocker ist und wie man ihn installiert. Und ja nicht abschalten, weil man irgendwo auf einer webseit (zum beispiel von scheißpresseverlegern) dazu genötigt wird.

2 Antworten zu “Da wäxt zusammen, was zusammen gehört

  1. Verbieten kann man die Datenkraken und S/M-Geschwüre wohl nicht, aber man könnte sie reglementieren wie z.B. Tabakprodukte.

    So könnte man verpflichtend ein Banner am Seitenkopf verlangen, worin steht:

    Warnung: Sie zu manipulieren, ist das Geschäftsmodell dieser Plattform. Üben Sie Skepsis gegenüber allen Informationen und deren Quellen, die Ihnen hier präsentiert werden.

    Das wär‘ doch mal etwas. Dann würden öffentliche-rechtliche Reichweitensucher vielleicht auch wieder von dort wegziehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.