Ich sags ja ganz ehrlich…

Ich habe schon im frühling letzten jahres immer wieder grinsend gesagt, dass ich nur noch darauf warte, dass cannabis auch als medizin gegen corona einsetzbar ist — ganz im gegensatz zu brokkoli.

Und jetzt gibt es eine mögliche zukünftige anwendung von cannabisprodukten in der corona-terapie:

Eine vielversprechende neue Studie aus Kanada liefert Daten, die zeigen, dass einige Cannabissorten dabei helfen, eine bestimmte Art von Entzündungszustand – einen sogenannten „Zytokinsturm“ – zu reduzieren, der schweren Fällen von akuter Atemnot aufgrund von Covid-19 vorausgeht.

Allerdings wirkt das sehr, sehr, sehr dünne — und es wird nicht von der wissenschaftsredakzjon von „forbes“, sondern von einer bullschitt-redakzjon für psychedelisches, kiffen und kultur kolportiert. Dass „forbes“ es inzwischen nötig zu haben scheint, mit solchen clickbaitträchtigen müllressors ein paar klicks zu fischen, zeigt nur, dass der scheißjornalismus auch in den USA krepiert.

2 Antworten zu “Ich sags ja ganz ehrlich…

  1. Jawoll ! Jetzt musste nur noch die schwerst nach Luft schnappenden Corona Opfer dazu bringen ordentlich an der Blubber zu reißen. Natürlich auch präventiv ,die brauchen Testpersonen ? 🙃

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.