„Auch das noch“ des tages

In zwei Gesprächsrunden befasste sich das am Freitag zu Ende gegangene Weltwirtschaftsforum mit dem Thema, ob es neben der Coronavirus-Pandemie auch eine Cyberpandemie gibt und was dagegen zu tun sei. Die entschiedenste Antwort lieferte dabei die Geschäftsführerin von Australiens Organisation AustCyber, Michelle Price, die unterstrich: „Wir leben schon längst in einer Cyberpandemie“

Aber ich will die frage, die da auf dem weltwirtschaftsforum aufgekommen ist, gern beantworten: indem ihr damit aufhört, überkomplexe softwäjhr einzusetzen und damit anfangt, bei jedem softwäjhreinsatz daran zu denken, dass die funkzjon der softwäjhr analysierbar bleiben sollte. Ach, ihr wollt lieber „künstliche intelligenz“ mit angelernten neuronalen netzwerken machen und auf den arbeitsplätzen weiterhin offißß-produkte haben, in die ein halber räjträjßßer für wordart integriert wurde? Na, dann wünsche ich euch noch viel spaß mit eurer cyber-cyber-pandemie! Könnt euch und eure scheißkompjuter ja mit schlangenöl einreiben und fest daran glauben, dass es wirkt! 😁️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.