Natürlich ist diese zahl nur eine schätzung

Brinkmann:
Die Entscheidung, auf Einschnitte wie Schulschließungen zunächst zu verzichten, hat 30.000 Menschen das Leben gekostet

30.000 menschen, ermordet von schreibtischmördern aus der verwaltung und aus dem p’litisch-jornalistischen komplex, die allen ernstes eine „marktkonforme seuchenbekämpfung“ machen wollten, scheißegal, wer dabei draufgeht, hauptsache, die wirtschaft läuft. Da hilft es dann auch nicht mehr, wenn die bleinerne, aus immer blutigeren fingern gebildete raute genau dann vom gebot der stunde spricht, als das völlig erwartungsgemäße verrecken schon längst angefangen hatte, nachdem man es monatelang höchst geschäftstüchtig provoziert hatte.

Inzwischen labern die feinde und käuflichen schreibtischmörder übrigens schon wieder von schulöffnungen.

Dazu müssen wir nur in andere Länder blicken, die bei Inzidenzen um die 50 geöffnet haben – und prompt sind die Zahlen wieder hochgegangen

Obwohl die schulschließungen die wende gebracht haben — seit der seuchenherd der antihygjenischen BRD-zwangsschulen weggefallen ist, geht es mit den infekzjonen bergab — reden das organisierte p’litikverbrechen und seine jornalistenkomplizen schon wieder von schulöffnungen. Andere maßnahmen als die schließung der antihygjenischen BRD-zwangsschulen¹ waren bei weitem nicht so wirksam. Egal, sind ja nur lebende menschen. Hier in niederschlagsen läuft der wahnsinn mit den pandemie-präsenzschulen schon wieder, man kann ja lüften und die schüler machen halt ein paar kniebeugen, wenn ihnen kalt wird. 🤮️

Und du scheißfeind von scheißlehrer, der du so etwas mitmachst, weil du dafür besoldet wirst, weißt du überhaupt, was du stinkendes arschloch bist? Ich sage es dir mal: du bist ein scheißfeiger scheißmörder, der für eine handvoll geld alles macht! Spiel dich nur schön als kinderfreund auf, du arsch! Kannst ja katolik werden, da ist man kinderfreund! 🖕️

¹Ich werde im privaten umfeld immer wieder dafür angemacht, dass dieses wort ein bisschen fanatisch klingt. Aber wenn ich mit einem menschen, der mich so anmacht, mal durch eine real existierende antihygjenische BRD-zwangsschule hier in hannover gehe (und jetzt nicht gerade durchs ratsgymnasium oder vergleichbare karrjereschulen des BRD-feudalismus für kinder von geldsäcken), dann finden auch gemäßigte menschen meinen ausdruck angesichts der coronascheiße eher ein bisschen untertrieben. Es ist überhaupt kein wunder, dass sich ein ganzes drittel der schüler so sehr vor der typischen „BRD-schulhygiene“ ekelt, dass die kinder in der schule gar nicht mehr aufs klo gehen. Das problem ist jetzt auch kein ganz neues, sondern seit jahrzehnten ein dokument der schülerverachtung in den BRD-zwangsschulen. Ich habe das als schüler auch lieber in die büsche gepisst, wenn es nur irgend möglich war — und es ist für einen jungen zum glück einfach, am gebüsch schnell den hosenstall aufzumachen und zu pissen. Auch mädchen haben sich oft hingehockt, natürlich ein bisschen versteckter. Trotz meiner getto-herkunft mit klo halbe treppe, das mit einer neunköpfigen, zum teil des deutschen kaum mächtigen migrantenfamilje geteilt wurde: Das war niemals so ekelerregend siffig und kaputt wie die „hygjenischen“ einrichtungen in einer BRD-zwangsschule. Übrigens senkt akuter harndrang die intelligenzleistung erheblich, ein durchschnittlich intelligenter mensch wird vom „aufhalten“ schon leicht schwachsinnig. Kein wunder, dass die beschulung dann so wenig erfolg zeigt. Ich bin mir sicher, dass fernunterricht die leistungen der schüler verbessert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.