Aus dem rechtsfreien raum der BRD-pflegeheime

Wochenlang hat die 80-Jährige keinerlei Kontakt zu ihrer schwerkranken Schwester, die sie zuvor jeden Tag besucht hatte. Erst im Januar erfährt sie Details über die Quarantänezeit und ist entsetzt: Ihre Schwester sei im Bett liegend in ein Doppelzimmer geschoben worden. Die fremde Zimmernachbarin sei wenige Tage später gestorben. „Meine Schwester wurde dann positiv getestet. Da muss ich nichts mehr dazu sagen“, entrüstet sich die Frau

[Archivversjon]

Seht zu, seht um jeden verdammten preis zu, dass ihr niemals, niemals, niemals zur geldwerten verfügungsmasse des meist kirchlich getragenen (und damit weitgehend rechts- und menschenrechtsfreien) pflegebetriebes in der scheiß-BRD werdet! Diese scheißkristen haben sich immer nur für geld interessiert, und sie werden sich immer nur für geld interessieren. Das ist so eine frucht ihres „hl. geistes“. Dreißig silberlinge! 🤑️

Und so lange der scheißstaat BRD euch nicht das recht auf einen halbwegs würdevollen, selbstbestimmten und schmerzfreien tod gewährt, müsst ihr euch auch darum noch selbst kümmern. Ich habe mein gift jedenfalls immer dabei, man weiß ja nie. Dass es nicht hilft, g’tt um den tod anzuflehen, durfte ich schon im zarten alter im kristlichen kinderfolterknast (so genanntes „kinderheim“) erfahren, in dem mich der scheißstaat BRD gesteckt hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.