Warum sollte man das auch analysieren, betrifft doch nur arme menschen!

Demnach stieg die durchschnittliche Inzidenz in einigen Stadtteilen im März 2021 auf mehr als 250, während sie in anderen Stadtteilen unter 50 blieb. Die Zahlen stammen von der Sozialbehörde und dem Statistikamt Nord, die das Hamburg Journal dort nachgefragt und ausgewertet hat. Sie basieren auf den behördlich festgestellten Infektionen und dem Wohnort der Infizierten […] Die Gründe dafür sind laut Sozialbehörde nicht bekannt und würden auch nicht weiter analysiert […] Besonders auffällig sind die Unterschiede in sozial benachteiligten Stadtteilen. In vielen Stadtteilen mit eher geringerer Kaufkraft steckten sich – im Verhältnis zur jeweiligen Einwohnerzahl – im Schnitt doppelt und dreifach so viele Menschen an als in besser situierten Stadtteilen

[Archivversjon]

Warum soll man das tatsächliche infekzjonsgeschehen auch analysieren, wenn man so schöne nächtliche ausgangssperren und andere beglückungsideen vorantreiben kann. Am ende kommt noch raus, dass die menschen, die die richtige arbeit machen, dieses anstrengende zeug mit kraft mal weg, nicht nur mies bezahlt werden, sondern zudem auch gar nicht im hohmoffißß rumwuppen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.