Schraubenlockerungen first, hubschraubern second

Fiepser von DRF luftrettung (@luftrettung@twitter.com), 16 april 2021, 20:00 uhr:

***EINSATZBERICHT*** Was gestern bereits von verschiedenen Medien berichtet wurde, ist eingetreten: Weil Kliniken in Thüringen an ihre Kapazitätsgrenzen kommen, wurde heute z. B. ein Covid-19-Patient von „Christoph Thüringen“ nach Hamburg verlegt. #dieluftretter #wirhubschraubern

Die naheliegende frage, ob in türingen und im umkreis von rd. dreihundert kilometern um türingen keine intensivplätze für coronaerkrankte mehr vorhanden sind, wurde beantwortet: ja, genau so sieht es aus.

Mit grüßen an alle schraubenlockerer, schreibtischmörder und sonstigen hochgefährlichen coronaleugner aus p’litik und verwaltung: wann werdet ihr arschlöcher endlich an den toten satt?!

Dem scheißvirus sind „die märkte“ scheißegal. Und immer schön ums verrecken die schulen aufmachen, lieber die gesamte bevölkerung nachts einsperren!

2 Antworten zu “Schraubenlockerungen first, hubschraubern second

  1. Wie ich aus einem Interview vom November 2020 mit Paul Brandenburg erfahren durfte, sind Verlegungen von Intensivpatienten Tagesgeschäft:
    //Zweiter Lockdown – Punkt.PRERADOVIC mit Dr. Paul Brandenburg-9J5yRz08r88//
    ab Minute 5.
    Sehr empfehlenswert sich mal anzuhören was dieser Mensch zu sagen hat. Und dann vielleicht noch mal drüber nachdenken welche Bedeutung man so einem Twitterfiepser zumisst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.