„Freie softwäjhr kaputtmachen“ des tages

Von der idee, überwachungswanzen in die Freie softwäjhr audacity einzubauen, ist die muse group ja inzwischen wieder abgekommen, vermutlich, weil dann doch zu viele menschen vor dieser beglückungsidee wegrannten.

Und ich wurde mal wieder ein fundamentalist geschimpft, weil ich trotzdem von audacity weggehe. Wer einmal so wie die muse group ins klo gegriffen hat, hat die hand ja noch in der nähe des klos. Und fundamentalist hin oder her, ich scheine recht gehabt zu haben:

Wer in der Vergangenheit zu Audacity beigetragen hat oder künftig beitragen möchte, muss ein Contributor License Agreement (CLA) unterzeichnen, wie aktuell auf GitHub zu lesen ist

Ich würde ja einen deibel tun, wenn ich dazu gedrängt würde! Warum? Na, erstmal wegen der nach scheiße stinkenden scheißlügen, mit denen ich zum unterschreiben bestupst werden soll:

Zudem soll Audacity auf weiteren Plattformen zugänglich gemacht werden, was angeblich ohne CLA nicht möglich ist. Als Beispiel wird Apples App Store genannt, was aber, wie ein Kommentator berichtet, nicht zutrifft, wie das Beispiel Nextcloud belegt

Wer solche lügen nötig hat, hat keine guten absichten. Und, was sind die absichten? Einmal das übliche, möglichst viel klaut und softwäjhr als dienstleistung einbauen, um nutzern mit einer windigen limited das geld aus der tasche zu ziehen:

Die neuen Besitzer planen zudem die Einführung separater Cloud-Dienste, die Audacity-Benutzer nutzen können, wenn sie wollen

Und, wie viel rechte sollen dafür und wegen einiger scheißlügen, aber zum ausgleich ohne jede gegenleistung an den entwickler an die muse group abgegeben werden?

Beitragende, die die CLA für Audacity unterschreiben, treten damit „eine unbefristete, nicht-exklusive, weltweite, voll bezahlte, gebührenfreie, unwiderrufliche Urheberrechtslizenz zur Vervielfältigung, Erstellung abgeleiteter Werke, öffentlicher Darstellung, öffentlicher Aufführung, Unterlizenzierung und Verteilung des Beitrags und solcher abgeleiteter Werke“ an das Unternehmen MUSECY SM LTD ab

Ich will es mal so sagen: audacity ist eine, zumindest für mich, weil ich es zum musikmachen und für andere zwecke regelmäßig benutze, sehr nützliche softwäjhr, aber bei weitem nicht vollkommen. Die benutzerschnittstelle ist nicht konfigurierbar und verbreitet immer noch ein gefühl der neunziger jahre, etliche wichtige funkzjonen sind gut versteckt und nur über untermenüs erreichbar, es ist ferner nicht möglich, für häufige arbeitsschritte (wie etwa das exportieren der aktuellen auswahl) eine tastaturabkürzung zu definieren (wie es etwa in gimp geht), was viele dinge unnötig umständlich macht. Aber ein funkzjonsmerkmal habe ich wirklich noch nie vermisst: klaut-funkzjonen, um meine dinge maximal intransparent auf den kompjutern anderer menschen zu speichern und meinem leben eine ausbeutbare abhängigkeit von dieser dienstleistung hinzuzufügen. Tatsächlich bin ich im bedarfsfall immer noch imstande, ein FTP-programm zu starten und zu nutzen.

Leute, glaubt es mir bitte: audacity ist im arsch. Nicht nur ein bisschen, sondern richtig und vollkommen. Das kommt auch nicht wieder, solange diese muse group da ihre gruselfinger mit drin hat. Diese muse group wäxt als ein krebsgeschwür auf der leistung anderer menschen, um möglichst viel zeug für den eigenen stoffwexel daraus zu saugen. Solche parasiten haben alle ächtung verdient.

Benutzt keine softwäjhr der muse group! Nutzt einen verdammten fork! Freiheit ist mehr als freibier.

Eine Antwort zu “„Freie softwäjhr kaputtmachen“ des tages

  1. Mit dieser Pistole auf der Brust der Entwickler sollte auch dem Letzten klar sein, dass Audacity Geschichte ist. Schon wenn sowas verkauft wird, müssen die Glocken klingeln. Ohne geldwerten Mehrwert für beide Seiten wird im Kapitalismus nichts verkauft. Die Verkäufer haben Geld bekommen. Und die Käufer wollen für ihr Geld noch mehr Geld von anderen – kost es was es wolle.

    Es darf schon mal spekuliert werden wie der Fork heißen wird:
    Libraudio, Audalibri, Openaudio, FOSaudio, Fu©kmusegroup …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.