Wie auf erden, so im himmel!

So langsam wird die insgesamt tonnenschwere hülle aus müll, die die menschheit in den letzten jahrzehnten um die erde gelegt hat, zum etwas ernsthafteren problem für die erdnahe weltraumfahrt. Diesmal ist es halbwegs gutgegangen, es scheint nur eine optische beschädigung zu geben. Na ja, man kann ja auch nicht immer nur pech haben.

Hach, es ist ja so passend für den homo sapiens, dass er jeden neuen bereich des kosmos, den er betritt, erstmal mit müll zupflastert. Von zwölf uhr bis zum mittag denken, das kann er schon hervorragend, der homo sapiens, ein bisschen weiter fällt ihm aber immer noch sehr schwer. Was wird wohl aus diesen paarzehntausend starlink-dingern werden? Gut, sie sollen in der atmosfäre verglühen. Aber drei prozent dieser Elon-Musk-lösung ohne problem schwirren schon ohne steuermöglichkeit in tiefen orbits herum, und das werden eher noch mehr werden. Und irgendwann werden auch die ersten von größeren steinchen zerschmettert, von steinchen, die dann halt nicht zur sternschnuppe werden, und dabei entstehen ganz viele neue teilchen, die etwas zerschmettern können. Aber hej, so ein gutes geschäft und so schöne profite, und der müll ist ganz weit weg… und dann sind da natürlich noch diese lustigen militärexperimente, bei denen satteliten zerschossen wurden. So schöne weltraumwaffen, und der müll ist ganz weit weg…

Kein wunder, dass die außerirdischen zivilisazjonen einen bogen um die erde machen. Spätestens, als sie das erste mal gehört haben, dass wir uns selbst als „homo sapiens“ bezeichnen, haben sie warnbojen aufgestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.