Wie arsch auf eimer

Das bewährte brechmittel Franz Müntefering (SPD) möchte ein paar lügen erzählen:

Der ehemaliger Vizekanzler und SPD Vorsitzende Franz Müntefering ist zu Gast im Ihme-Salon mit einem Vortrag zu dem Thema: „Lebenslanges Engagement für mehr Menschlichkeit“

Ihme-salong? Wo das wohl sein mag? Ja, richtig vermutet:

[…] im Veranstaltungszentrum des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH) in Linden-Mitte, Ihmepassage 5, Eingang über Blumenauer Straße, stattfindet

Senioren-Zentrum im Ihmezentrum von der Blumenauer Straße aus gesehen

Ein miteinführer von hartz IV, riester-rentenabschaffung und staatlich subvenzjonierter lohndrückerei durch zwangselendsarbeitsmarkt stellt sich in die ruine des ihmezentrums und spricht weihevoll über sein handeln für mehr massenverarmung… ähm… menschlichkeit. Das passt wie der arsch auf den eimer, sowohl zum karakter des redners als auch zum karakter seiner scheißpartei. Vermutlich erzählt er dort auch noch, dass er uns auch alle liebt, er liebt ja… 🤮️

Für ortsunkundige: das foto ist drei jahre alt. Auch, wenn das gerüst einen anderen eindruck erwecken will, sieht es dort immer noch so aus, nur der zerfall ist weiter vorangeschritten. Das foto zeigt etwa ein drittel der gesamtlänge der fassade dieses brutalistischen menschenschließfaches aus den siebziger jahren. Alles dort ist kaputt. Fraktal kaputt. Egal, welchen ausschnitt man sich anschaut, es ist nur kaputt, kaputt, kaputt.

2 Antworten zu “Wie arsch auf eimer

  1. Wenn morgen oder irgendwann (es ist ja zu befürchten, dass das Ihmezen-Trumm noch bis zum St.Nimmerleinstag fortbestehen wird) ein Meteorit mit ausreichender Sprengkraft auf das Ihmezen-Trumm stürzt, dass aus dem Trumm Trümmer werden, glaub ich sofort, dass es einen Gott gibt. Und wenn Müntefering noch drin ist, sogar an einen gerechten Gott.

    Pharisäertum scheint übrigens eine SPD-Spezialität zu sein. Wie diese SPD-Tante, die als Ansprechpartnerin für Dialog „gegen Hass und Hetze“ sich nach dem diffamierenden Tagesspiegelartikel über #allesdichtmachen an der Hetzkampagne gegen Paul Brandenburg beteiligte. Der Tagesspiegel ruderte zurück und gab PM zumindest die Gelegenheit in einem Talk seine Position klar zu stellen. Die SPD hüllt sich in Schweigen (Stand: 2021-06-07). Naja, keine Antwort ist immer auch eine Antwort.

    • P.S. die Erfindung des volksverhetzenden Begriffs „Covidiot“ geht auch auf eine SPD-Frau, MdB mit führender Position in der SPD und Fördermitglied in der „Gesellschaft für Freiheitsrechte“ zurück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.