Windkraft des tages

Der Pilot wollte gar nicht ins Stadion. Er wusste, dass es zu gefährlich ist“, sagte ein Greenpeace-Sprecher auf Anfrage der Sportschau. Möglicherweise sei er vom Wind überrascht worden. Geplant sei eigentlich gewesen, dass der Pilot lediglich einen großen Latexball ins Stadion fallen lässt, auf dem die Botschaft stand, die Greenpeace verbreiten wollte, so der Sprecher

[Archivversjon]

Tja, wenn ihr mit solcher genauigkeit eine derartige infobombe in das brüllballstadion werfen wollt, werte greenpeace-aktivisten, dann könnt ihr euch nicht auf so einen gleitschirm verlassen. Da gibt es keine wetterunabhängige alternative zum helikopter. Aber der sieht ja mehr als nur ein bisschen lächerlich aus, wenn man damit den ausstieg aus dem öl propagieren will… 🤭️

Eine Antwort zu “Windkraft des tages

  1. Der Motor-Gleitschirm war sicher auch nicht solarbetrieben. Aber schon Al Gore predigte 2006 (das ist auch schon wieder 15 Jahre her!) Klimaschutz aus dem Hubschrauber. WTF! Glaubwürdigkeit war noch nie eine Kernkompetenz von Greenpeace bzw. die Zeit ist noch viel länger schon vorbei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.