Übrigens, scheißjornalist, du arschloch!

Die pressefreiheit ist kein menschenrecht, sondern ein standes- und sonderrecht für milljardäre, die presseprodukte verlegen können und arschlöchern wie dir ein paar krümel von ihrem reibach abgeben können, wenn du mit deinem geklexe die plätze zwischen der reklame füllst. Und wenn du deinen lesern erzählst, dass die pressefreiheit ein menschenrecht sei, dann zeigst du damit obszön offen vor der welt, dass du nicht nur ein stinkedes arschloch, sondern sogar ein dummes stinkendes arschloch bist.

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat rausgekriegt, dass der spirituelle bankrott der kristlichen scheißkirchen…

Aber wie wollen wir als Kirche gerade jetzt glaubhaft über Menschenrechte sprechen, wenn wir die Rechte von Kindern durch den Missbrauch und seine Vertuschung über Jahrzehnte mit Füßen getreten haben und teilweise noch immer treten? Wie wollen wir über Gottes Schöpfung sprechen, wenn wir Gottes Geschöpfe in ihrer geschlechtlichen Verschiedenheit oder in ihrer sexuellen Ausrichtung nicht ernstnehmen? Nein, das können wir und das können vor allem die offiziellen Kirchenvertreter aktuell nicht […] Doch eine Tendenz ist klar erkennbar, auch wenn sie schmerzt: Die Kirche kann der Gesellschaft aktuell nicht helfen. Ihre Antworten auf die großen Fragen unsere Zeit wollen die Menschen nicht hören, solange die Kirche ihre eigenen Fragen nicht geklärt hat

…direkt zur p’litischen und gesellschaftlichen insolvenz führt. Übrig bleibt ein schräger, mit geld, p’litischer förderung, breiten raumgeschenken im ebenfalls zunehmend bedeutungslosen BRD-parteienstaatsfunk und mit ganz vielen kriminellen vollgesogener scheißverein aus der hölle, der um sich selbst kreist, ohne dass es noch jemanden interessiert.

Dieser prof. dr. Offensichtlich kriegt aber auch alles raus!

Der beste tag für einen kirchenaustritt ist übrigens gestern gewesen. Aber heute geht auch gerade noch so.

Endlich!

Endlich rückt es in den bereich menschlicher möglichkeiten, den menschen die religjosität aus dem gehirn rauszuschneiden. Danach würde alles aufhören, was das leben schlecht macht: religjon, ideologie, personenkulte, markenkulte und die dumme, passiv machende hoffnung, mit der sich menschen wieder und wieder aufs kommende vertrösten lassen, bis sie endlich tot sind und in die grube können.

Aber ich befürchte eher, dass es in absehbarer zeit irgendwelche gädschätts gibt, mit denen man die ganze scheiße sogar noch stimulieren kann. Und die leute werden es kaufen wie die besengten…

In hannover wird gemessert

Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover war ein 61 Jahre alter Taxifahrer kurz nach 01:00 Uhr vom Flughafen kommend in Richtung Innenstadt unterwegs, als ihn in Vahrenwalder Straße in Höhe der Kugelfangtrift ein Fahrgast anhielt. Der Mann gab gegenüber dem Fahrer an, zum Steintor zu wollen und bestieg das Taxi. Unterwegs änderte er jedoch das gewünschte Ziel in die Büttnerstraße. Dort angekommen habe der auf der Rückbank sitzende Täter plötzlich ein Messer gezückt und den Fahrer damit bedroht und angegangen

Die scheißgrünen merken ja doch noch was!

Grüne sind nach Sondierungsgesprächen sicher, dass mit der CDU kein verbindlicher Klimaschutz möglich ist

Und die wähler könnten mal bemerken, dass sowohl SPD als auch das deutsche grab der idee des liberalismus namens FDP wichtigere temen haben. Ich gehe allerdings davon aus, dass die merkfähigkeiten der scheißgrünen nach der bundestagswahl wieder auf gewohntem niewoh stehen — vor allem, wenn nicht die situazjon gegeben ist, dass niemand mit den scheißgrünen regieren will.

Krüpplografie des tages

Apple selbst gibt an, dass die gesamte Kommunikation über iMessage Ende-zu-Ende-verschlüsselt (E2EE) erfolgt. Leider ist der Messenger nicht quelloffen und somit kann die Sicherheit nicht unabhängig bestätigt werden. Davon abgesehen sind Nachrichten nur dann tatsächlich E2E-verschlüsselt, wenn die iCloud-Backupfunktion für iMessage deaktiviert ist. Standardmäßig werden iMessage-Nachrichten, die mit einem auf dem lokalen Gerät abgelegten privaten Schlüssel lesbar sind, nämlich in die iCloud übermittelt. Vor der Übertragung in die iCloud werden die Nachrichten lokal (mit dem privaten Schlüssel) entschlüsselt und anschließend per TLS-Kanal in die iCloud übertragen. Dort werden sie dann wiederum mit einem Schlüssel verschlüsselt, der allerdings von Apple verwaltet wird bzw. dort bekannt ist. Damit ist Apple in der Lage alle iMessage-Nachrichten mitzulesen oder an Behörden auszuleiten. E2E-Verschlüsselung ad absurdum geführt