Juchu! Endlich eine lösung für die müllwirtschaft!

Fabrikneuen müll gibt es jetzt auch in nicht mehr ganz so umweltschädlich:

Recycling der besonderen Art: Forscher haben eine Smartwatch entwickelt, die sich beim Entsorgen selbst auflöst. Denn ihre Schaltkreise bestehen aus wasserlöslichen Nanokompositen, die Außenhülle aus löslichen Polymer. Die Uhr hält Schweiß, Hitze und mechanischen Belastungen ähnlich gut stand wie eine normale Smartwatch. Wird sie aber in Wasser gelegt, löst sie sich nach weniger als 40 Stunden auf

Wer sich noch an zeiten erinnert, in denen man uhren so gebaut hat, dass sie möglichst lange halten, ist eh viel zu alt für die ganze tinnefscheiße. Und das ständige piepen des bullschitt-o-meters bei wörtern wie „nachhaltigkeit“ ist ein geräusch, an das man sich im konsumismus eben gewöhnen muss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..