Fragen, fragen, fragen

Wie kann jemand an Identitätspolitik glauben? Wie kann jemand überzeugt sein, dass wir alle Sklaven unserer Gene sind, Gefangene des Kollektivs, in das wir zufällig hineingeboren wurden, dass wir ausschließlich die Interessen von Unseresgleichen vertreten, nie die Perspektive wechseln, nie dazulernen? Und warum glauben diese selben Leute dann, dass man seine sexuelle Identität nach Tageslaune wechseln könnte?

Eine Antwort zu “Fragen, fragen, fragen

  1. Der Wendepunkt war der Jahreswechesel 1952/53: im Dezember starb //Karen Horney// und im Januar wurde die Doppelhelix dder DNA entdeckt. Seitdem ist die Wissenschaft auf dem Gen-cargo cult-Trip. Seitdem werden die Gene für so ziemlich alles verantwortlich gemacht, was in sofern ganz praktisch ist, weil es diejenigen der Verantwortung enthebt, die eigentlich Verantwortung tragen z.B. Mutter oder Eltern generell. //“Klaviervergleich“ frühkindliche Traumatisierung//

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.