So langsam, ganz langsam, kommen sie im 21. jahrhundert an

Inzwischen glaubt mehr als die hälfte der bewohner der USA, dass sich das leben auf der erde durch evoluzjon entwickelt hat und nur noch fast die hälfte glaubt, dass gott buchstäblich mit matsch rumgespielt und da reingepustet hat und verwexelt den „kreazjonismus“, der nix wissen und alles glauben will, mit einer wissenschaft. Und das trotz der scheißschulen in den USA. Und der scheißfernsehsender. Und der scheißzeitungen. Ich sehe darin ein indiz dafür, dass die bedeutung der schulen, rundfunkanstalten und drexjornalisten für die bildung und damit die hirnfickmöglichkeit auf dem absteigenden ast ist, wenn die menschen internetz zur verfügung haben.

Eine Antwort zu “So langsam, ganz langsam, kommen sie im 21. jahrhundert an

  1. Wenn sie allerdings den alten „Gott“-Glauben nur durch neue (cargo cult science) Wissenschaftsgläubigkeit ersetzen ist nicht viel gewonnen. Auf dem Niveau eines „Nothing in Biology Makes Sense Except in the Light of Evolution“-Theodosius Dobzhansky oder „Finster“-Ernst Mayr sehe ich die noch nicht. Und Dummfragen als Studiengrundlage .. naja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..