Lasst euch nicht verarschen! Scheißt auf den wahl-o-mat!

Ihr wollt wählen gehen? Dann scheißt auf den wahl-o-mat, der im wesentlich die lügen aus den wahlprogrammen der scheißparteien wiedergibt und seine nutzer in die illusjon schubst, dass die wahlprogramme irgendwas mit der anschließnden p’litik der scheißparteien zu hätten. Deshalb empfehlen euch die scheißjornalisten auch immer den wahl-o-maten, weil sie ja selbst auch jeden scheißtag die scheißlügen der scheißp’litiker wiedergeben, als seien sie eine nachricht und eine wahrheit. DeinWal hat ein wesentlich besseres konzept:

Mit deinem Wal kannst du prüfen, welche Partei wie du denkt.

Du kannst hier die Abstimmungen der letzten Legislaturperiode von 2017 – 2021 nachspielen, als wärst du selbst dabei gewesen! In der Auswertung siehst du, welche Parteien in deinem Sinne abgestimmt haben.

Auch wenn DeinWal dem Wahl-O-Mat sehr ähnelt, steckt doch ein ganz anderes Konzept dahinter. Hier sagen die Parteien nicht, wie sie zu einem Thema abstimmen würden — hier zählt, wie sie zu einem Thema tatsächlich abgestimmt haben!

Ich bin demnach ganz schön linksgrünversifft. Das überrascht mich nicht weiter. Prinzipbedingt können ja nur die parteien ausgewertet werden, die auch im bummstag sitzen, ansonsten hätte ich vermutlich sowohl zur piratenpartei als auch zur gar nicht so linken ÖDP eine erhebliche schnittmenge¹. Aber vielleicht überrascht es ja den einen oder anderen meiner mitmenschen, die mich als „nazi“ beschimpfen, weil ich eine äußerst abwertende meinung zum bürgerlichen kwatschfeminismus meiner zeit und seinen vielen dummen folgen habe… 😉️

Aber nicht, dass ich jetzt stalinist werde. 😁️

¹Ich wähle übrigens nicht. Ich weigere mich, diese bis ins mark korrupte und menschenverachtende parteienoligarchie aktiv zu legitimieren. Ich würde erst wieder wählen gehen, wenn mir die möglichkeit einer aktiven, angekreuzten enthaltung gegeben würde, die man ansonsten bei jeder unwichtigen wahl eines schülersprecher oder eines vereinsvorstandes eingeräumt bekommt. Ein sorgfältig protokolliertes „so und so viel prozent wollten niemanden aus dem zur wahl stehenden p’litischen angebot ermächtigen“, das sich am besten auch in einer redukzjon von parlamentssitzen auswirkt, und schon gehe ich wieder wählen. Obwohl es ein riesenakt für mich ist, ins wählerverzeichnis eingetragen zu werden. Aber nicht diese pseudodemokratische vergewaltigung, die mir hinterher von schamlosen arschlöchern als „mein wille“ verkauft wird…

4 Antworten zu “Lasst euch nicht verarschen! Scheißt auf den wahl-o-mat!

  1. Ob das Konzept so viel besser ist, da habe ich meine Zweifel.
    Denn was wohl übrig bleibt wenn man das ganze Oppositionsschattenboxen ausblendet und nur das Abstimmungsverhalten in Regierungverantwortung (in Bund und Ländern in den letzten 30 Jahren) zum Maßstab nimmt … und den Unterschied zwischen Wahlen und Abstimmungen haben die von Deinwal.de wohl auch noch nicht so richtig kapiert.
    Was ich von Wahlen halte hab ich ja schon ausführlich dokumentiert //100 Irrtümer Wählen//

    • Denn was wohl übrig bleibt wenn man das ganze Oppositionsschattenboxen ausblendet und nur das Abstimmungsverhalten in Regierungverantwortung (in Bund und Ländern in den letzten 30 Jahren) zum Maßstab nimmt

      Das wäre in der Tat interessant.

  2. Und da sage jemand Werbung funktioniert nicht und schon gar nicht unbewusst. Nicht dass dazu überall Plakate herum hängen würden um z.B. willige Dorftrottelhelfer mit ihrem Narzissmusbloggen zu catchen.

    […]Mit deinem Wal kannst du prüfen, welche Partei wie du denkt.[…]

    LOL
    Alleine schon dieser Satz zeigt doch nur zu deutlich, dass man es mit Vollidioten zu tun hat, die Vollidioten ansprechen wollen. Als wenn ein Konzept, also eine Partei denken könnte!
    Und los ihr Vollpfosten, redet es euch schön wegen der Dissonanzen, damit ja keine kritischen Resonanzen (ja, wie in der Physik) entstehen, denn die sind subversiv. Man darf so etwas ja nicht wörtlich nehmen etc. pp. blah blah 😀

    Der, der hier anscheinend den weitesten Durchblick hat ist Orinoco[1], denn das System ist komplette Verarschung zum ruhigstellen, weiter nichts! Auch eine ersehnte Enthaltung wäre das und keine grundlegende Änderung – aber wenn es beruhigen würde, wär doch alles prima!

    Es ist völlig EGAL was gewählt wird, da das was letztendlich passiert ohnehin ohne den Wähler entschieden wird[2] – wenn da auch mal etwas dabei ist, was versprochen wurde, dann ist das Absicht und dient (nicht nur) der Gedankenkontrollen für geistige Kleinkinder – so wie sie eben in den Trivialisierungsanstalten herangezogen werden, ich will fast herangezüchtet sagen, da sie dort abgegeben werden MÜSSEN!

    Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

    — Johann Wolfgang von Goethe

    Solange es keine echte, direkte Demokratie gibt[3], solange ist das alles fürn Arsch und ein reines Beruhigungsritual[4].
    Die Leute glauben z.B. echt, sie würden ein Bimbeskanzlerinneniksüpsilon wählen, dabei werden ihnen nur vorselektierte Marionetten angeboten, die auch noch z.T hochgradig korrupt sind, wie dieser Scholz, oder von der transatlantischen Kaderschmiede, je nach bedarf ausgespuckt werden, wie z.B. diese „ich kenne meinen eigenen Lebenslauf nicht“ Bearbock LOL!!

    Also – Deine Stimme zählt. Damit alles so bleibt wie es ist!

    [1] Zum Abstimmungsverhalten gibt es etwas in der Art, aber auch das ist nur eine Selbsttäuschung, da auch das z.B. nicht die Zukunft voraussagen kann, keinen Politiker zu irgend etwas verpflichtet und nur ein weiteres aktives Placebo als geringstes Übel (irgend etwas muss man ja machen LOL) etwas vortäuscht – es ändert rein gar nichts am System und seiner immanenten Verarschung. Utopien sind im System gar nicht vorgesehen, außer zum Vertrösten auf eine fiktionale Zukunft.

    […]Der Wahl-O-Meter von DEMOCRACY gleicht Deine Stellungnahmen zu Gesetzen & Anträgen des Bundestages mit den Entscheidungen der Fraktionen und Politiker ab und ermittelt Eure Übereinstimmung.[…]

    democracy-deutschland.de/#!wahlometer

    [2]

    […]Aber genau deshalb bin ich auch zutiefst davon überzeugt, dass es richtig ist, dass wir eine repräsentative Demokratie und keine plebiszitäre Demokratie haben und dass uns die repräsentative Demokratie für bestimmte Zeitabschnitte die Möglichkeit gibt, Entscheidungen zu fällen, dann innerhalb dieser Zeitabschnitte auch für diese Entscheidungen zu werben und damit Meinungen zu verändern. Wir können im Rückblick auf die Geschichte der Bundesrepublik sagen, dass all die großen Entscheidungen keine demoskopische Mehrheit hatten, als sie gefällt wurden. Die Einführung der Sozialen Marktwirtschaft, die Wiederbewaffnung, die Ostverträge, der Nato-Doppelbeschluss, das Festhalten an der Einheit, die Einführung des Euro und auch die zunehmende Übernahme von Verantwortung durch die Bundeswehr in der Welt – fast alle diese Entscheidungen sind gegen die Mehrheit der Deutschen erfolgt. Erst im Nachhinein hat sich in vielen Fällen die Haltung der Deutschen verändert. Ich finde es auch vernünftig, dass sich die Bevölkerung das Ergebnis einer Maßnahme erst einmal anschaut und dann ein Urteil darüber bildet. Ich glaube, das ist Ausdruck des Primats der Politik. Und an dem sollte auch festgehalten werden.[…]

    bundesregierung.de/breg-de/service/bulletin/rede-von-bundeskanzlerin-dr-angela-merkel-794788

    Noch deutlicher kann es wohl kaum noch von einem amtierenden Oberhaupt umschrieben werden, um es als Propaganda zu nutzen und ohne zu viel zu verraten.

    [3] unsere-verfassung.de

    [4]

    […]die Zauberformel war repräsentative Demokratie […] von Anfang an diente repräsentative Demokratie zur Demokratie Abwehr[…]

    […]das Volk braucht die Illusion von Demokratie, sonst haben wir wieder die Gefahr von Revolution[…]

    — Rainer Mausfeld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.