Enkeltrick des tages

Der enkeltrick des tages wird von den scheißgrünen durchgezogen: hey, enkel und neffen, bestupst mal eure verwandschaft. Wir haben auch einen briefgenerator, wenn ihr durch die oft von uns mitverantwortete schulp’litik inzwischen zu dumm seid, um selbst einen gedanken halbwegs strukturiert und nachvollziehbar ausdrücken zu können.

Ein gewisser Fefe scheint auch nichts gegen das „umstimmen“ der großeltern zu haben

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal wieder einen nebendschobb gemacht, eine studie für die verbraucherzentralen. Und das ergebnis ist so überraschend, dass man fast das atmen vergisst:

Studie:
CO2-Preis belastet vor allem Geringverdiener

Und dabei hat sich prof. dr. Offensichtlich nur um die treibstoffpreise gekümmert und noch gar nicht in rechnung gezogen, dass sich die höheren herstellungs- und transportkosten vergleichbar zur mehrwertsteuer in jeden produktpreis legen werden, wovon sogar fußgänger und radfahrer betroffen sind — während der staat, der solche kosten einführt, weiterhin braunkohle fördern und verbrennen lässt, zur not mit bullenknüppel und bullenpanzer durchgesetzt.

Hej, und ihr autofahrys: wenn ihr euch das fahren mit eurem kleinwagen nicht mehr leisten könnt, müsst ihr halt einen fetten, übermotorisierten scheißtesla kaufen!!1! Kriegt auch ein paar tausender vom staat geschenkt, wisstschon, für die unwelt, für das klima.

(Dass ich ein paar tausender dafür kriege, dass ich mir gar kein auto anschaffe, werde ich allerdings nicht mehr erleben.)

Neues aus der medizin

Endlich kann man den leuten technik mit einer spritze injizieren, die dann ihr nervensystem manipuliert:

Ein aufpumpbares Implantat könnte gegen chronische Schmerzen helfen, ohne dass dafür eine Operation nötig wird. Direkt am Rückenmark eingesetzt, gibt es leichte Stromstöße ab, die die Schmerzleitung hemmen. Der Clou jedoch: Das Elektrodenpflaster ist eng eingerollt und kann mit einer simplen Spritze an seinen Wirkort gebracht werden. Erst dort entfaltet es sich durch eine injizierte Flüssigkeit und bekommt seine flache Form

Nein, keine nanobots.

Innenminister des tages

Die innenminister in der EU — lt. eigenwerbung eine zivilisatorische wertegemeinschaft der menschenrechte — so: hej, afganen, kommt bloß nicht nach europa! Wir haben euch zwar zusammen mit dem unrechtsstaat und unserem komplizenstaat USA zwei jahrzehnte lang krieg für irgendwelche vorgeblich wichtigen gründe gebracht, aber in wirklichkeit seid ihr uns scheißegal. Verreckt einfach in afganistan und lasst uns in ruhe!

Grüße auch an die scheißgrünen, die diesen krieg der bundeswehrmacht mitbeschlossen haben!

Habt ihr auch in der springerpresse gelesen…

…dass achtzig prozent der corona-toten gar nicht an corona gestorben sind?

„Die Überschrift über dem Artikel in dem von Ihnen zitierten Wortlaut wurde von der WELT verfasst und ohne unser Wissen veröffentlicht.“ Die Überschrift des Artikels der WELT sei „in ihrer Allgemeinheit falsch und würde von uns niemals so vertreten werden.“

Übrigens sind hundert prozent der AIDS-toten gar nicht an AIDS gestorben, sondern an irgendwelchen ansonsten harmlosen infekzjonen, die wegen eines durch AIDS zerstörten immunsystemes lebensgefährlich geworden sind. Es gibt also keine AIDS-toten. Tolle argumentazjon, nicht wahr?

Auch, wenn die welt zum schein einen schlips trägt, ist sie springerpresse: in ihren clickbait-schlagzeilen für ihre psychoaktiven hetztexte hinter der berliner bezahlmauer verlogen, manipulativ und menschenverachtend. So schade, dass dieses pressesterben so langsam geht.

Natoolivgrüne des tages

Großen Teilen der Grünen kann es augenscheinlich gar nicht schnell genug gehen, mit den letzten friedenspolitischen Restchen der Partei endgültig aufzuräumen. Dass in Deutschland unter den aktuellen Machtverhältnissen nur regiert, wer sich rückhaltlos zum Krieg bekennt, wusste schon der designierte Außenminister Joseph Fischer, als er – bereits gewählt, allerdings noch nicht im Amt – im Oktober 1998 zusammen mit dem künftigen Kanzler Gerhard Schröder (SPD) der damaligen US-Regierung versicherte, an ihnen werde ein Angriffskrieg gegen Jugoslawien nicht scheitern. Und so war es dann auch. So lange wollten der aktuelle Grünen-Chef und mögliche künftige Außenminister Robert Habeck und andere aber nicht warten. Noch vor der Bundestagswahl im September wurde damit begonnen die allerletzten friedenspolitischen Positionen der Partei zu schreddern […] Zunächst setzte Habeck der Linkspartei die Pistole auf die Brust, als er ihr bereits im Mai in bester grüner Manier ins Stammbuch schrieb, in Deutschland schließe eine Regierungsfähigkeit ein Bekenntnis zur NATO ein

Nicht, dass noch jemand glaubt, die scheißgrünen seien wählbar! Der in meinen augen klar grundgesetzwidrige bundeswehrmachtskrieg in afganistan war übrigens ein grüner krieg, alle grünen händchen gingen dafür nach oben. Scheiß auf den pazifismus, den die grünen bis dahin immer so in ihrer verlogenen scheißreklame gepflegt haben. Man sollte es den scheißgrünen niemals, niemals, niemals vergessen!

Erschieß mich!

Ein kind mit einer VR-brille steht vor der verrottenden fassade der ruine des ihmezentrums. Darüber steht der text: zukunftswerkstatt ihmezentrum

Da hat die „zukunftswerkstatt“ ja mal wieder eine brechreizfördernde PR-akzjon [archivversjon] hingelegt:

Die Zukunftswerkstatt Ihme-Zentrum zeigt in der Kunsthalle Faust die Ausstellung SOS-Brutalismus – Rettet die Betonmonster! – ein gemeinsames Projekt des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt und der Wüstenrot-Stiftung. Die Brutalismus-Ausstellung wird gemeinsam mit der Kunsthalle Faust im Rahmen der Doppelausstellung `Archetypus – Utopien sozialer Architektur` gezeigt

Wenn das die utopie ist, will ich die dystopie „sozjaler“ arschitektur nicht mehr kennenlernen.

Schon geübt: rotzgrün unter Olaf Scholz

Scholz führte im Juli 2001 als Hamburger Innensenator die zwangsweise Verabreichung von Brechmitteln zur Beweissicherung bei mutmaßlichen Drogendealern ein. Die Senatoren des damaligen Koalitionspartners Grün-Alternative Liste (GAL) trugen diese Maßnahme mit. Die Ärztekammer Hamburg wandte sich im Oktober 2001 und April 2004 gegen die zwangsweise Verabreichung von Brechmitteln, da es durch die Gegenwehr des Betroffenen zu einer erheblichen gesundheitlichen Gefährdung kommen könne, befürwortete aber grundsätzlich den Einsatz von Brechmitteln

Kwelle: Wicked pedia

Wissen die leute denn wirklich nicht, dass ein corona-geimpfter auch weiterhin corona-infekzjös sein kann? Das war dein dschobb, scheißjornalist!

Wir waren alle doppelt geimpft, auf beiden Feiern. Wir fühlten uns sicher in unserer kleinen deutschen Impf-Blase. Bis die Nachricht kam

Das wird ein lustiger herbst nach der wahl, wenn euch dann die p’lit- und jornalismuslügner erzählen, dass es nix wird mit der „herdenimmunität“. Bis dahin werdet ihr weiter eingelullt. (Ja, das ist eine verschwörungsteorie. Oder, wie ich es zu nennen pflege, eine korrupzjonsteorie.)