Ist hier jemand bei protonmäjhl…

…weil die so schön datenschutz, privatsfäre, anonymität versprochen haben? Tja, da dürft ihr halt nicht alles glauben, was euch ein scheißwerber erzählt, wenn er sich dafür bezahlen lässt, dass er euch belügt! Seid nicht so doof wie die arschlöcher von jornalisten, die euch in offener kumpanei und gemeinsamer geschäftemacherei zusammen mit dem scheißfeind von scheißwerber jeden verdammten tag belügen, sondern werdet um so skeptischer, je größer die versprechungen sind und je „benutzerfreundlicher“ das alles sein soll. Und wenn es dann gar im webbrauser oder auf dem händi laufen soll, dann rennt weg!

Übrigens: hätte protonmäjhl keine logdateien geführt, wäre da nix zum rausgeben an die polizei. Und hätte da nur harmloses zeug dringestanden und ihr hättet außerdem TOR benutzt…

Offen blieb zunächst, welche Informationen außer der IP-Adresse ProtonMail an die französischen Behörden weitergegeben haben könnte. Bei den weiteren Daten, die laut dem Blog Secours Rouge übermittelt wurden, könnte es sich nach Spekulationen eines Sicherheitsexperten um einen sogenannten Push-Token handeln. Das sind Buchstabenabfolgen aus ein paar dutzend Zeichen, die bestimmte Gerätekonfigurationen identifizieren. Dieser technische Fingerabdruck kann dabei helfen, Geräte einzelne Nutzer:innen zu identifizieren

…wäre es auch nicht ganz so schlimm geworden. Aber so wird aus der zugesagten anonymität halt ein beweismittel. Von mir gibts da nur eine zusammenfassung: keiner der vielen totalüberwachungsstaaten in scheißeuropa ermöglicht es einem kommerzjellen betreiber, euch legalerweise anonymität zu bieten. Kein einziger. In ganz europa nicht. Nicht einmal in der schweiz. Da müsst ihr euch selbst drum kümmern. Und alles, was ihr dazu braucht, steht euch frei und kostenlos zur verfügung. Aber wenn ihr so dumm seid, wie werber und jornalisten von euch denken, dass ihr es seid, dann nützt das natürlich alles nix. Vielleicht solltet ihr euch ein anderes hobby als kompjuter suchen und mit guter alter sackpost kommunizieren, da ist die überwachung wenigstens ein bisschen aufwändig.

Das schlechte deutsch und der hirnfick-genderneusprech im zitat sind von netzp’litik, nicht von mir. Schade, dass die keine leserys mehr wollen.

Darwin bei der arbeit

Vor allem in republikanischen Hochburgen bleiben die Impfzahlen niedrig. Dafür setzen immer mehr Menschen auf die vermeintliche Schutzwirkung des Parasiten-Medikaments Ivermectin. Doch das wird immer mehr zu einer echten Gefahr: Dadurch verursachte Vergiftungen haben ein schockierendes Ausmaß angenommen.„Die Notfall-Ambulanzen sind so voll, dass selbst Schusswaffenopfer kaum noch eingeliefert werden können, um dort behandelt zu werden“

Schön, dass sich ein bisschen dummheit aus den USA rausmendelt, und schön, dass die es mit der üblichen dummen ballerei noch ein bisschen beschleunigen. Die USA haben es bitter nötig, dass sich die dummheit rausmendelt!

Am lustigsten finde ich ja, dass derjenige menschenschlag, der anderen leuten wegen ihrer „gläubigkeit“ vorhält, wie schafe zu sein, sich jetzt ein entwurmungsmittel (unter anderem) für schafe reinkippt. So eine realsatire kann man sich gar nicht selbst ausdenken. Fefe möchte da auch gleich den kollektiven darwin-award verleihen… 🦕️

Kurz zitiert für die faktenfummler der @tagesschau

…sei hier RⒶmonⒶ ⁽⁽⁽i⁾⁾⁾ aus dem fediverse mit einer aufforderung für die faktenfummler aus der tagesschau-redakzjon:

Projekte für den #Tagesschau – #Facktencheck weil wir ihn finanzieren!

Der Tagesschau-Faktencheck der von unseren Gebühren finanziert wird, fällt leider häufig dadurch auf, dass er die Meinung der Bundesregierung mit Fakten unterlegt aber abweichende Meinungen in seiner Recherche häufig unterschlägt.

Deswegen dachte ich mir, wir nutzen mal das Feedback um dem Facktencheck folgende Projekte vorzuschlagen:

  1. Wurde Julian #Assange rechtstaatlich behandelt?
  2. Hätte #Snowden in Deutschland Asyl bekommen müssen?
  3. Verstößt die EU im Mittelmeer gegen Menschenrechte?
  4. Ist jeder US-Amerikanische Präsident der jüngeren Geschichte ein Kriegsverbrecher?
  5. War es in Ordnung, Afghanistan einfach so im Stich zu lassen?
  6. Warum haben sich die Öffentlich-Rechtlichen für ihre miserable und einseitige Ukraine-Berichterstattung nie entschuldigt?
  7. Sitzen beim Öffentlich-Rechtlichen zu viele Politiker, die Kontrolle ausüben wo sie es gar nicht dürfen?
  8. Warum hat die GEZ mehr Rechte als jedes privatwirtschaftliche Unternehmen, wo sie doch gar kein staatliches Organ ist?
  9. Verstößt es gegen die Demokratie, dass die Landesparlamente einer Rundfunkgebührenerhöhung nur zustimmen dürfen?
  10. Gibt ja auch interessante #Fakten zu prüfen und nicht nur der weichgespüllte Kram den die auf ihrer Webseite haben!

Kurz verlinkt

Telepolis: genderkorrektiv von Daniele Dell’Agli. An tagen wie heute finde ich es besonders schade, dass das heiseforum wegen seiner willkürlich vorgehenden löschmoderatoren nicht mehr benutzbar ist.

Mit lustigen kleinen realsatiren:

Manches mag nur Schmunzeln verursachen, etwa wenn […] die Tagesschau von den „zur Schule Gehenden“ berichtet, die „zu Hause bleiben müssen“

Aber keine sorge: nur noch ein paar jahrzehnte hirnfickender und sprachgefühlvergewaltigender umerziehung aus allen stinkenden kanälen von bildzeitung über FAZ bis zur tagesschau, und niemand wird mehr merken, warum so ein falsches deutsch aus dem munde eines als sprecherys ausgebildeten muttersprachlerys völlig gaga und falsch klingt.