Mord des tages

Offensichtliches tatmotiv: ablehnung der corona-maßnahmen:

Nach den bisherigen Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft soll der 49-Jährige zunächst gegen 19.45 Uhr die Tankstelle betreten haben, um dort einzukaufen. Weil er keine Mund-Nasen-Bedeckung trug habe es eine kurze Diskussion mit dem Kassierer gegeben, dem späteren Opfer der Tat. Daraufhin verließ der Tatverdächtige die Tankstelle. Gegen 21.25 betrat der Tatverdächtige erneut die Tankstelle, diesmal mit angelegter Mund-Nasen-Bedeckung. Als er an der Kasse war, zog er die Maske herunter und es kam erneut zu einem kurzen Wortwechsel. Schließlich zog er einen Revolver aus der Hosentasche und gab einen tödlichen Schuss auf den 20-jährigen Studenten aus Idar-Oberstein ab. Anschließend flüchtete er zu Fuß […] Nach den bisherigen Ermittlungen und Vernehmungen handelte der Tatverdächtige aus Ärger über die Zurückweisung bei seinem ersten Besuch in der Tankstelle und die Aufforderung des Kassierers, eine Mund-Nasen-Bedeckung anzulegen. Weiterhin hat er in seiner Vernehmung angegeben, die Corona-Schutzmaßnahmen abzulehnen

In hannover wird gemessert

Nach bisherigen Erkenntnissen des Kriminaldauerdienstes Hannover griff gegen 14:15 Uhr ein 45-jähriger Mann einen 19-Jährigen an der Wülferoder Straße an. Der Angreifer traktierte den 19-Jährigen mit einem Messer und stach mehrfach auf ihn ein. Zeitgleich biss der Hund des 45-Jährigen den Heranwachsenden ins Bein. Mutmaßlich handelt es sich bei dem Hund um einen grauen Hund der Hunderasse „Cane Corso“. Erst durch Einschreiten eines Zeugen ließ der Angreifer vom 19-Jährigen ab und flüchtete. Der 19-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam für eine weitere medizinische Versorgung in ein Krankenhaus

Vergesst die mikrowelle!

Hier kommt der läjser!

Mit Licht gegart: In Zukunft könnten in unseren Küchen Laser das Garen und Bräunen von Speisen übernehmen – vielleicht sogar als Teil eines 3D-Druckers für Lebensmittel. Erste Tests des Lasergarens haben nun US-Forscher durchgeführt. Dabei zeigte sich: Mit blauem Laser gegartes Hähnchenfleisch blieb saftiger und zarter als in Ofen oder Pfanne erhitztes, für die brattypische Bräune sorgte ein zusätzlicher Infrarotlaser

Saftiger und zarter wird es auch noch… aber die hauptanwendung ist gedruckte sättigungsmasse mit ein paar hinzugefügten aroma- und farbstoffen direkt aus dem essensdrucker. Lecker!!1! Und als gesund wird der fraß sicherlich auch verkauft werden.

Ich hab ja nix gegen die ausrottung von tierarten…

…und gehe davon aus, dass der mensch, dem es gelingt, die scheißmücken auszurotten, dafür gleich zwei nobelpreise auf einen schlag verdient hat: einen für frieden und einen für medizin. Kein anderes tier macht so viele menschen krank oder bringt sie sogar um wie die scheißmücke in ihrer ganzen hassenswerten, vernichtungswürdigen artenvielfalt. Da werden großkatzen, wölfe, haie, schlangen und fiese kleine giftige spinnen niemals mitkommen, obwohl sie sich alle mühe geben. Natur ist nun einmal scheiße. Und wenn bei der ausrottung der mücke die zecke und die bremse gleich miterledigt werden, dann werde ich mich nicht darüber beklagen. Aber die koalas auszurotten, das muss nicht sein!

Gesunde Populationen sind laut der Zählung selten. Nur ein einziger der betrachteten Bezirke hat mehr als 5000 Tiere. Vielerorts bestehen die Populationen dagegen nur noch aus wenigen Tieren, so dass in Frage steht, inwieweit sich diese Gruppen dauerhaft halten können. Ein Wachstum war nirgends zu verzeichnen. Im Bundesstaat New South Wales schrumpfte der Bestand gar um 41 Prozent […] Hinzu komme eine vermeidbare Lebensraumzerstörung: Nach wie vor würden ausgedehnte Landstriche gerodet, um Platz für Landwirtschaft, Bergbau und Wohngebiete zu schaffen. Die AKF fordert den sofortigen Stopp dieser Rodungen in Gebieten, in denen Koalas leben. Weder Ausgleichsmaßnahmen noch Umsiedlungen hätten den gewünschten Effekt

Aber hej, hauptsache die wirtschaft läuft!

Ihr wisst, dass ihr auswandern oder euch erselbstmorden solltet…

…wenn ihr lesen könnt, dass jornalisten in eurem scheißstaat härtere und wirksamere zensur fordern [archivversjon]. Natürlich ein bisschen verschwurbelter ausgedrückt, zielgruppe ist ja der bildungsbürger in seinem wahnzimmer. Am besten alles wegradieren, was nicht auf regierungslinje ist!!1!

Nein, ich mag die „kwerdenker“ auch nicht. Aber die menschen- und intelligenzverachtenden antidemokraten sitzen in genau der bürgerlichen scheißpresse, die auf der anderen seite solche staatsverbrecher wie Scholz und solche Trump-ähnlichen gestalten wie Laschet hochschreibt. Und fäjhknjuhs¹, mit der viele menschen teilweise gefährlich desinformiert werden, die kenne ich vor allem aus der scheißpresse.

¹Ich zähle abgeschriebene PResseerklärungen und vorsätzlich wie redakzjoneller inhalt aussehende scheißreklame (neusprech: native advertising dazu.