Wissenschaft des tages

Die sonate für zwei klaviere von Mozart (KV 448) hat eine messbare wirkung auf das gehirn und wirkt gegen epileptische anfälle.

Unsere Resultate sprechen in dem Falle dafür, den Mozart-KV488-Effekt weiter als nichtinvasive, nichtpharmakologische Intervention für Epilepsie zu untersuchen

Bockbier statt Baerbock

Wer sich mit seinem opferabo winkend zum jornalistenmikrofon drängelt und allen ernstes die meinung vertritt, dass Annalena Baerbock von den scheißgrünen nur deshalb so stark angegriffen werde, weil sie eine frau sei, hat bei dieser „argumentazjon“ leider völlig übersehen, dass die frau Angela Merkel schon seit sechzehn jahren bummskanzlerin der BRD ist. So schade, dass diese leute, die einfach ohne hinzuschauen in die kiste mit den grobkalibrigen argumentativen geschossen greifen und sie peng-peng-peng verschießen, vor lauter krampffeministischem ernst nicht einmal über sich selbst lachen können.

Tatsächlich ist durch die kür einer Annalena Baerbock zur scheißgrünen „kanzlerkandidatin“ und ihrer begleitumstände sehr vielen an sich sympatisierenden menschen sehr klar geworden, wie bitter, irrazjonal, ideologiedumm und krampffeministisch-sexistisch die scheißgrünen in ihrer ganzen breite und ihrem innersten sind. Dass das nur bei einer minderheit der menschen gut ankommt, ist nicht weiter überraschend. Die nächste große koalizjon mit vier jahren korrupzjon und zerfall, vielleicht dann unter mittäterschaft der FDP, ist, wenn sie kommt, dem bei den scheißgrünen völlig ungezügelten männerhass der krampffeministys geschuldet.

Mir persönlich war ja der frühere pazifismus sympatischer. Leider stand er nur im programm, nicht in den taten.

Hadmut Danisch des tages

Heute erfahren wir nicht nur, dass sich Hadmut Danisch neben der bildzeitungs-webseit auch auf der „axe des guten“ informiert, nein, er hat sogar etwas zitatwürdiges geschrieben:

Ich halte es für völlig untervertretbar, Helge Lindh mit Kermit dem Frosch zu vergleichen, das geht gar nicht. Unter anderem deshalb, weil Kermit grün und nicht rot ist, weil bei Kermit der Oberkiefer exakt auf den Unterkiefer passt und weil Kermit sehr bekannt und sehr beliebt ist. Außerdem weiß Kermit, dass er in einer lächerlichen Show auftritt. Ich sehe da eigentlich keine Gemeinsamkeiten

Bwahahahahaha!

Vielleicht sollte dem Helge Lindh von der wuppertaler scheiß-SPD mal jemand vom streisandeffekt erzählen. Grüße auch an seinen genossen und scheißkollegen Andy „pimmel“ Grote!