Wissenschaft des tages

Die sonate für zwei klaviere von Mozart (KV 448) hat eine messbare wirkung auf das gehirn und wirkt gegen epileptische anfälle.

Unsere Resultate sprechen in dem Falle dafür, den Mozart-KV488-Effekt weiter als nichtinvasive, nichtpharmakologische Intervention für Epilepsie zu untersuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.