Ich finde ja…

…dass scheißjornalisten an der contentindustriellen front viel öfter mal eine offen rassistische (und sexistische) schlachtzeile formulieren sollen. Zum beispiel so etwas wie:

Mangelnde diversität in den synagogen
Der klubb der jüdischen großnasenträger

Oder halt so was ähnliches [archivversjon]. Rassismus und sexismus kommen immer und überall so richtig gut an!

Mathias Bröckers…

(Wer nicht weiß, wer das ist, braucht vermutlich nicht weiterzulesen.)

…gefällt das schreiben für die telepolis wohl nicht mehr so gut, und deshalb schreibt er jetzt für den rubikon. Das gras hört er aber immer noch laut waxen.

Vorteil: da brauchen keine kommentare mehr wegradiert zu werden, weil es gar nicht erst eine kommentarmöglichkeit gibt. 😁️

Kurz verlinkt

Ausbruch trotz eingehaltener Sicherheitsregeln:
Wie die Öffentlichkeit über das Corona-Risiko in Schulen getäuscht wurde

[…] Obwohl alle damaligen Sicherheitsvorschriften eingehalten wurden, steckten sich dabei 31 Schüler und zwei Mitglieder des pädagogischen Personals an. Hamburgs Bildungssenator Ties Rabe (SPD), als Sprecher der SPD-geführten Bildungsministerien bundesweit mit großem Einfluss, hielt die Ergebnisse der Untersuchung zurück – und behauptete weiter, die Schulen seien sicher

Ich wünsche den BRD-bewohnern, so sie eltern sind, viel spaß dabei, ihre kinder auf die antihygjenischen BRD-zwangsschulen zu schicken. Mir persönlich ist übrigens ein ganzes vierstöckiges mietshaus bekannt, das infiziert ist… wegen einer einzigen infekzjon, die ein kind von der scheißschule mitgebracht hat. Zum glück bis jetzt ohne schlimme folgen.

BRD des tages

Da machen die aus der coronaimpfung in der BRD ein bürokratisches monster, bei dem berge von papier entstehen, dass sogar der staatsratsvorsitzende genosse Erich vor neid erblasst wäre, aber wissen trotzdem nicht, wie viele menschen überhaupt geimpft sind und müssen deshalb schätzungen auf der grundlage von umfragen machen;

Umfragen des RKI zeigen, dass deutlich mehr Menschen in Deutschland gegen Covid-19 geimpft sein könnten als in der Meldestatistik erfasst wurden. Bis zu zwölf Prozentpunkte mehr

Weia!

Kommt noch besser, denn wir haben ein digitales impfkwoten-monitoring:

Das RKI erläutert in dem Bericht, über den zunächst die Zeitungen der Funke Mediengruppe berichteten, es liege nahe, »dass die im Digitalen Impfquoten-Monitoring berichtete Impfquote als Mindest-Impfquote zu verstehen ist und eine Unterschätzung von bis zu fünf Prozentpunkten für den Anteil mindestens einmal Geimpfter beziehungsweise vollständig Geimpfter angenommen werden kann«

So schade dass diese digitalen kompjuter nicht zählen können, was sie nicht als input kriegen. Aber hej, da ist eine da-da-digitale lösung!!1!

Als jemand, der das gras waxen hört, würde ich ja sagen, dass es niemals p’litisches interesse an belastbaren zahlen gab und gibt, damit möglichst frei von fakten und daten herumregiert werden kann.

Endlich! Endlich!! Endlich!!!1!

Smarte Toiletten machen den Gesundheitscheck – per Kotprobe und Analscan

Jetzt kann ich in ruhe sterben. Ich habe die zukunft erlebt.

[…] Zur Programmierung der KI haben die Wissenschaftler 3328 Stuhlbilder analysiert und von Gastroenterologen nach der Bristol Stool Scale, einem gängigen klinischen Instrument zur Stuhlklassifizierung, überprüfen und kommentieren lassen […]

Das anlernen eines neuronalen netzwerkes mit daten ist die neue programmierung. Man versteht zwar weder problem noch programm und kann auch nicht einfach fehler lokalisieren und beheben, aber dafür funkzjoniert es aus völlig unverständlichen gründen. Manchmal zumindest.

[…] Diese Analyseeinheit lässt sich bei jeder Toilette schnell und unkompliziert an den vorhandenen Abwasserrohren installieren und erledigt beim Spülen die Probennahme und Analyse automatisch. Die Daten können etwa per Smartphone-App an einen Arzt gesendet werden […]

Wie jetzt, nicht zu fratzenbuch, zwitscherchen und finster-gram? 💩️

User werden individuell identifiziert über Fingerabdruck und Analscan – beide sind unverwechselbar

Endlich wird meine scheiße mit biometrischen merkmalen von mir verknüpft! Ich konnte es ja gar nicht erwarten! Für die so eingesammelten daten gilt sicherlich der übliche industriestandard des kwaltäts-datenschutzes.