Neusprech des tages

Sauftuhrismus heißt jetzt partytuhrismus. Klingt ja auch viel besser, denn völlig vertreiben möchte man die tuhristen ja nicht. Die sollen schon ihr geld für überteuertes kioskbier ausgeben. Nur nicht mehr so viel brüllen, pissen und flaschenzerdeppern.

Ich gebe dieser „im kiez“ plakatierten schönsprechakzjon die schangse eines schneeballes in der hirnverkochten alkoholikerhölle. Vielleicht wäre es sinnvoller, endlich mal in anerkennung der wirklichkeit ausreichend dimensjonierte mülleimer und ein paar dixiklos auf der limma aufzustellen. Vielleicht auch nicht. Oder die ganzen leute einfach von der limmerstraße weg ins ihmezentrum konzentrieren. Da braucht man nicht mal polizei für. Vermutlich reicht eine große leuchtreklame „freibier“, und die kommen alle ganz freiwillig, egal, wie beschissen das ihmezentrum aussieht. Dann darf man sie nur nicht wieder rauslassen. Da ist genug platz für alle, und diesen monströsen betonmoloch kann man vermüllen, vollpissen, vollkacken, vollkotzen, ohne dass er davon noch hässlicher und kaputter wird.

Und hej, vollidjot, der du vermutlich (genau wie ein größerer teil der sauftuhristen) nicht aus hannover kommst: linden ist kein kiez. Das wort war und ist völlig unüblich. Vor allem unter menschen aus linden. Selbst die stark abwertende bezeichnung „getto“ habe ich von lindenern häufiger gehört als „kiez“. Nur „kwartier“ hört man in linden — außerhalb des bauausschusses und der PR-lügner — noch seltener als „kiez“. Friss eine tonne bullschittiger sozjalpädagogenbücher und erstick dran, du dummer, manipulativer tintenklexer!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.