Heise fragt, der schwerdtfegr antwortet

Eingerückte Suchergebnisse:
Google setzt zunehmend auf „Indented Search Results“

Google zeigt mittlerweile vermehrt eingerückte Suchergebnisse an. Das soll bei der Suche helfen. Was bedeutet das aber für Betreiber von Websites?

Das bedeutet für betrieber von webseits, dass sie ihren lesern und seitenbesuchern immer wieder andere suchmaschinen empfehlen sollte, suchmaschinen, die nicht die ausgabe eines reklameoptimierten (und massenhaft professjonell manipulierten) algoritmus anzeigen, sondern möglichst gut nach relevanz sortiert das, was im web zu finden ist. Welche das ist, ist beinahe egal. Ich nehme meistens die ente. 🦆️

Warum heise das nicht so macht? Fragt mal in der karl-wiechert-allee!

Guhgell ist inzwischen unbrauchbar für die websuche geworden.

Nachtrag: huj, heise benutzt wenigstens für seine interne suche die durchaus empfehlenswerte französische suchmaschine qwant mit ernsthaften datenschutzbemühungen. Ich bedanke mich bei @tux0r@twitter.com für den sachdienlichen hinweis und muss jetzt erstmal ein taschentuch suchen, um mir wieder den schaum vom mund zu wischen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.